Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

 

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag:
9.00 bis 17.30 Uhr
Samstag - Sonntag:
10.00 bis 17.30 Uhr
Feiertage:
10.00 bis 17.30 Uhr
Montag geschlossen

Eintrittspreise:

Erwachsene € 3,50
ermäßigt € 3,00

Tageskombikarte Neues Schloss, Reduit Tilly und Turm Triva (Polizeimuseum):
Erwachsene € 7,00
ermäßigt € 5,00

Sonntag  € 1,00
Jahreskarte € 15,00

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt.

 

An folgenden Tagen ist das Museum geschlossen:
Faschingsdienstag
Karfreitag
Allerheiligen
24., 25. und 31. Dezember

Bayerisches Armeemuseum im Neuen Schloss

>> www.armeemuseum.de

 

Neues SchlossDer Bau des Neuen Schlosses begann 1417/18 unter Herzog Ludwig dem Gebarteten (1368–1447). Nach seinem Tod fiel sein Herzogtum Bayern-Ingolstadt an die Landshuter Linie des Hauses Wittelsbach. Herzog Georg der Reiche (1455–1503) ließ das glanzvolle Hauptgebäude, den Palas, errichten und vollendete den Schlossbau bis 1501.

In späteren Jahrhunderten wurde das Neue Schloss von den bayerischen Herzögen und Kurfürsten nur noch gelegentlich genutzt, im 19. Jahrhundert diente es der bayerischen Armee. Mit dem Graben und den Nebengebäuden ist das gesamte Ensemble noch heute sehr gut erhalten.

Das Bayerische Armeemuseum wurde 1879 unter König Ludwig II. in München begründet. Er setzte damit der Tradition der Bayerischen Armee ein Denkmal. Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde es 1972 hier im Neuen Schloss wieder eröffnet. Seine Sammlungen zeugen heute nicht nur vom Stolz der alten Armee, sondern ebenso eindringlich von den Schrecken des modernen Krieges.  

Derzeit ist aufgrund von Baumaßnahmen nur ein Teil der Ausstellungsräume im Neuen Schloss zugänglich.

 

Auf der anderen Seite der Donau, über eine Fußgängerbrücke erreichbar, gehören zwei klassizistische Festungsbauten ebenfalls zum Bayerischen Armeemuseum. Im Reduit Tilly ist das »Museum des Ersten Weltkriegs« zu sehen, im Turm Triva zeigt das »Bayerische Polizeimuseum« die Zeitgeschichte Bayerns im 20. Jahrhundert.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Bayerischen Armeemuseums: www.armeemuseum.de

 
Kontakt:

Bayerisches Armeemuseum
Paradeplatz 4
85049 Ingolstadt
Telefon:
0841 9377-0

Fax:
0841 9377-200

E-Mail:

Internet:

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden
Kartenansicht

Zurück