Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

Stadtplanungsamt 61/1

 

Das Stadtplanungsamt ist innerhalb der Stadtverwaltung der Stadt Ingolstadt dem Referat VII „Stadtentwicklung und Baurecht“ zugeordnet. Das Amt befindet sich im Technischen Rathaus in der Spitalstraße 3. 

Amtsleiterin: Ulrike Brand, Tel. 0841 / 305 2110, stadtplanungsamt@ingolstadt.de  

Das Amt gliedert sich in drei Sachgebiete, das jedes für sich wichtige Bausteine der Stadtentwicklung und Stadtplanung in Ingolstadt bearbeitet:

 

 

Sachgebiet „Stadtentwicklungsplanung, Flächennutzungsplanung und Altstadtgestaltung“

Hier werden die Grundlagen für die gesamtstädtische Entwicklung von Ingolstadt konzipiert. Wesentliche Projekte sind der „Stadtentwicklungsplan Ingolstadt – Lebenswert 2025 Grundkonzept Wohnen“, der eine Leitlinie für die künftige Wohnbauflächenentwicklung darstellt, sowie städtebauliche Voruntersuchungen und Rahmenpläne zur Innenentwicklung. Die Ergebnisse finden unter anderem Eingang in den Flächennutzungsplan, der für das ganze Stadtgebiet die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung nach den voraussehbaren Bedürfnissen der Kommune darstellt. 

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Altstadtgestaltung mit der Planung von Sanierungsgebieten und mit der Stadtbildpflege im Altstadtbereich; für die Altstadt insgesamt und im Speziellen für den Denkmalschutz erfolgt hier die Bauberatung. 

Ansprechpartner: Tamara Hölzl, Tel. 0841 / 305 2121  tamara.hoelzl@ingolstadt.de  

Service:
Auskünfte aus dem Flächennutzungsplan
Bauberatung Altstadt

 

Sachgebiet „Verbindliche Bauleitplanung“

Zwei Teams erstellen für das Stadtgebiet nördlich und südlich der Donau die erforderlichen Bebauungspläne, die die Aufgabe haben, die bauliche und sonstige Nutzung der Grundstücke im Umgriff eines Bebauungsplanes durch verbindliche Festsetzungen so zu bestimmen, dass die angestrebte städtebauliche Ordnung erreicht wird. 

Weitere Aufgaben der verbindlichen Bauleitplanung:

  • Federführung bei der Stadtgestaltung (Gestaltung öffentlicher Plätze, Straßenräume und Bauten) außerhalb der Altstadt
  • Vorentwürfe für Wohnbau- und Gewerbeflächen außerhalb von Bauleitplanverfahren
  • Informelle Planungen (z.B. Rahmenpläne)

Des Weiteren ist auch der Gutachterausschuss ein wichtiger Teil der verbindlichen Bauleitplanung. Oberstes Ziel ist die Schaffung und Gewährleistung von Transparenz am Grundstücksmarkt sowohl für die breite Öffentlichkeit als auch für haupt- und nebenberuflich am Immobilienmarkt tätige Personen. Diese Markttransparenz wird vor allem durch die Kaufpreissammlung und die Veröffentlichung der Bodenrichtwerte erzeugt. 

Ansprechpartner: Herbert Achtner, Tel. 0841 / 305 2134  herbert.achtner@ingolstadt.de

Service:
Einsicht in und Auskünfte zu Bebauungsplänen
Bauberatung bei Einzelbauvorhaben und Investorenberatung

 

Sachgebiet „Förderwesen und Denkmalpflege“

Neben der Unteren Denkmalschutzbehörde, welche Ansprechpartner für sämtliche Belange des Denkmalschutzes im Stadtgebiet ist, befindet sich hier auch die Sanierungs- und Wohnberatungsstelle der Stadt Ingolstadt. In diesem Sachgebiet erfolgt insbesondere die Beratung zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten im Rahmen der Denkmalpflege, der Städtebauförderung und des Wohnungsbaus sowie die Bearbeitung der entsprechenden Förderanträge. Bereits seit 2007 besteht das kostenlose Angebot der Wohnberatungsstelle der Stadt Ingolstadt, älteren und behinderten Menschen bei der Umsetzung von alten- bzw. behindertengerechten Anpassungsmaßnahmen innerhalb der eigenen vier Wände beratend zur Seite zu stehen. 

Ansprechpartner: Josef Dintner, Tel. 0841 / 305 2150  josef.dintner@ingolstadt.de  

Service:
Auskünfte zu allen Angelegenheiten des Denkmalschutzes (Bau- und Bodendenkmalpflege)
Information von Bürgern und Investoren zur Sanierungs- und Modernisierungsförderung
Entwicklung von Finanzierungsmodellen für Einzelprojekte
Information und Beratung zur Eigen- und Mietwohnraumförderung
Hinweise und Anregungen, wie eine Wohnung alten- bzw. behindertengerecht umgestaltet bzw. angepasst werden kann
Bewilligung der Einkommensorientierten Förderung bei öffentlich geförderten Mietwohnungen
Beratung zur Studentenwohnraumförderung
Erteilung der sanierungsrechtlichen Genehmigungen nach Baugesetzbuch
Erstellung der steuerlichen Bescheinigung nach § 7 h EStG

 

Sonderaufgaben

An dieser Stelle sind weitere planerische Sonderaufgaben und Modellprojekte angesiedelt. Hierzu zählen z.B. die Erarbeitung von Strukturkonzepten, Planungen von Altstadtstraßen und von Plätzen im Stadtgebiet und insbesondere die technische Betreuung von geförderten Baumaßnahmen im Rahmen des Förderprogramms Soziale Stadt 

Ansprechpartner: Inge Tropschuh, Tel. 0841 / 305 2115  inge.tropschuh@ingolstadt.de  

Service:
Information und Beratung zu Sanierungsprojekten im Rahmen der Sozialen Stadt