Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

Tages- und Kurzzeit-Pflege in teilstationären und stationären Einrichtungen

  • Tagespflege (keine Zuständigkeit der FQA- Heimaufsicht)  

    Tagespflege (§ 41 SGB XI) ist die teilstationäre Pflege und Versorgung pflegebedürftiger alter Menschen in einer zugelassenen Pflegeeinrichtung durch qualifiziertes Personal während des Tages, an einigen oder allen Wochentagen.
    Dabei wird vorausgesetzt, dass einerseits die häusliche Pflege nicht in ausreichendem Umfang sichergestellt werden kann, andererseits die Betreuung und Versorgung in der eigenen Häuslichkeit während der Nacht, am Morgen und Abend ggf. am Wochenende sichergestellt sind (Kuratorium Deutsche Altershilfe 2000).

    Insgesamt gibt es im Bereich der Stadt Ingolstadt derzeit 37 Tagespflegeplätze, die überwiegend für Menschen mit Demenzerkrankungen angeboten werden.

    Caritas-Sozialstation Ingolstadt e.V.
    Tagespflege
    Geisenfelder Straße 3a
    85053 Ingolstadt
    Tel. 0841/9 73 58 – 0
    www.caritas-sozialstation-ingolstadt-e.v/tagespflege

    19 Plätze

     AWO Seniorenzentrum Katharinengarten
    Nürnberger Str. 32a, 85055 Ingolstadt
    Tel. 0841/9 93 32 - 3 00 Fax: 9 93 32 - 311
    www.awo-obb.de/katharinengarten
     

     8 Plätze

     Altenheim Heilig-Geist-Spital
    Fechtgasse 1, 85049 Ingolstadt
    Tel. 0841/305 - 46200 Fax: 305 – 46291
    www2.ingolstadt.de/heilig-geist-spital
     

     2 Plätze

     Danuvius-Haus
    Blücherstr. 39, 85051 Ingolstadt
    Tel. 0841/142 89 - 0 Fax 1 42 89 – 50
    www.danuviushaus.de
     

    12 Plätze

  • Kurzzeitpflege (§ 42 SGB XI)

    Kann die häusliche Pflege zeitweise nicht, noch nicht oder nicht im erforderlichen Umfang erbracht werden und reicht auch teilstationäre Pflege nicht aus, besteht Anspruch auf Kurzzeitpflege in einer vollstationären Einrichtung. Dies gilt:
  1. für eine Übergangszeit im Anschluss an eine stationäre Behandlung des Pflegebedürftigen oder
  2. in sonstigen Krisensituationen, in denen vorübergehend häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich oder nicht ausreichend ist.

Der Anspruch auf Kurzzeitpflege ist auf vier Wochen pro Kalenderjahr beschränkt. Alle Senioren-(Alten-) und Pflegeheime verfügen über eingestreute Kurzzeitpflegeplätze je nach Belegungsstand.

Zurück zu «Einrichtungen für Senioren & Menschen mit Behinderung«