Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

Unterhaltsvorschussleistungen


Allein erziehende Eltern können im Amt für Jugend und Familie einen Antrag auf Unterhaltsvorschussleistungen stellen.

 Diese werden gewährt, wenn

  1. ein Kind noch nicht zwölf Jahre alt ist,
  2. das Kind bei nur einem Elternteil wohnt und dieser ledig, geschieden oder verwitwet ist oder von seinem Ehegatten oder Lebenspartner dauernd getrennt lebt und 
  3. der andere Elternteil nicht oder nicht regelmäßig Unterhalt mindestens in Höhe von 150 Euro bei Kindern unter sechs Jahren bzw. 201 Euro bei Kindern zwischen sechs und unter zwölf Jahren bezahlt oder 
  4. das Kind Waisenbezüge erhält, die niedriger als die o.g. Beträge sind.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann über das zwölfte Lebensjahr hinaus ein Anspruch auf Unterhaltsvorschussleistungen bis zur Vollendung des achtzehnten Lebensjahres bestehen, wenn

1. das Kind keine Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (Arbeitslosengeld II) bezieht oder durch die Unterhaltsleistung die Hilfebedürftigkeit des Kindes nach § 9 SGB II vermieden werden kann oder

2. der Elternteil, bei dem das Kind lebt, mit Ausnahme des Kindergeldes über Einkommen im Sinne des § 11 Abs. 1 Satz 1 SGB II in Höhe von mindestens 600 Euro verfügt, wobei Beträge nach § 11 b SGB II nicht abzusetzen sind.

Der Anspruch auf Unterhaltsvorschuss beträgt für ein Kind ab zwölf Jahren derzeit monatlich 268 Euro. Dieser Anspruch kann sich mindern, soweit das Kind keine allgemeinbildende Schule mehr besucht und seine in demselben Monat erzielten Einkünfte des Vermögens und der Ertrag seiner zumutbaren Arbeit zum Unterhalt ausreichen.

Der Anspruch endet, wenn die Voraussetzungen des § 1 UVG nicht mehr vorliegen, insbesondere dann, wenn der Elternteil, bei dem das Kind lebt, heiratet.

Bei der Beantragung von Unterhaltsvorschussleistungen sind mindestens folgende Antragsunterlagen erforderlich:

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Personalausweis, Pass des alleinerziehenden Elternteils
  • Kindergeldnachweis (Bescheid oder Kontoauszug)
  • ggfs. Scheidungsurteil einschließlich Protokoll
  • ggfs. Vaterschaftsanerkennung
  • ggfs. Sorgerechtserklärung
  • ggfs. Getrenntlebenderklärung vom Finanzamt (bei verheirateten Paaren)
  • ggfs. Schulbescheinigung (ab dem 15. Lebensjahr)
  • ggfs. Ausbildungsvertrag, inklusive Verdienstabrechnungen
  • ggfs. Nachweise über sonstiges Einkommen des Kindes
  • ggfs. Bewilligungsbescheid über Arbeitslosengeld II (ab dem 12. Lebensjahr des Kindes)

Den Antragsvordruck können Sie hier herunterladen:

 UVG Antrag

Weitere Informationen zu Unterhaltsvorschussleistungen erhalten Sie unter:

http://www.freistaat.bayern/dokumente/leistung/389534862446

Der Antrag kann nur nach vorheriger Terminvereinbarung abgegeben werden. Die Termine können unter den untenstehenden Rufnummern vereinbart werden.

Sollten Sie Fragen zu dieser Thematik haben oder Unterhaltsvorschussleistungen beantragen wollen, so stehen Ihnen im Amt für Jugend und Familie folgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne zur Verfügung:

Buchstabenbereich A - E:
Tel.: 0841 305-45451

Buchstabenbereich F - J:
Tel.: 0841 305-45452

Buchstabenbereich K - Q:
Tel.: 0841 305-45454

Buchstabenbereich R - Z:
Tel.: 0841 305-45453

Die Zuständigkeit richtet sich nach dem Familiennamen des Kindes.

Sollten Sie Fragen hinsichtlich der Berechnung bzw. Geltendmachung von Kindesunterhaltsansprüchen gegenüber dem barunterhaltspflichtigen Elternteil haben, könne Sie sich hier informieren:

 Unterhalt / Beistandschaft

Sie finden uns in unserem Dienstgebäude am Rathausplatz 7 (Zugang über die Josef-Ponschab-Straße).

Bitte beachten Sie die eingeschränkten Öffnungszeiten vom 1. Oktober bis 31. Dezember:
Montag:    8 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr
Dienstag:  geschlossen
Mittwoch:  nach Terminvereinbarung
Donnerstag: 8 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17.30 Uhr
Freitag:     8 bis 12.30 Uhr

                                                                                                                                                                                    Zurück zur Übersicht