Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

 

Edeka - Foto1
Edeka - Foto1
Edeka - Foto2
Edeka - Foto2
Edeka - Foto3
Edeka - Foto3

Edeka - Foto4
Edeka - Foto4

 

 

 

  

E-Center Ingolstadt


Adresse:
E-Center Ingolstadt, Römerstraße

Architekten:
ATP Architekten und Ingenieure, München

Konzept: Christoph M. Achammer, Robert Kelca, Marc Eutebach
Projektleiter: Martin Lukasser
TGA: Rudolf Pfister
Fotograf: Engelhardt/Sellin Architekturfotografie, Aschau

Baujahr:
2006

Bauherr:
EDEKA Handelsgesellschaft Südbayern mbH
ALUEDA-Markt Ingolstadt GmbH

Die Edeka Regionalgesellschaft Südbayern hat ein neues architektonisches und tragfähiges Konzept für die südbayerischen Filialen entwickeln lassen. Ziel war es, standardisierte Module zu entwickeln, die zu einer Vereinheitlichung der Edeka-Märkte führen sollen. Die Architektur soll die Ware in den Vordergrund rücken. Als städtebaulicher Grundsatz wurde festgelegt, dass der Markt unmittelbar an der Straße steht, dass die Kassenzone zur Straße transparent ist und die Waren von außen erlebbar sind.

Der Prototyp für dieses Corporate-Architecture-Konzept steht in Ingolstadt an der Römerstraße. Der rechtwinklige Baukörper wurde an den Rand des Grundstücks, an die Straße gelegt. Die Stellplätze sind seitlich angeordnet. Eine weitgehend geschlossene Rückseite trennt die Verkaufsfläche vom Nachbargrundstück bzw. vom Lager-, Sozial- und Anlieferungsbereich. Die Fassaden zur Straße und zum Parkplatz sind vollflächig verglast. Diese fließenden Übergänge werden verstärkt durch die zum Parkplatz weit auskragende Dachscheibe, unter der sich der gleiche Fußbodenbelag befindet wie im Verkaufsraum. Die Unverwechselbarkeit erhält das Gebäude durch die an der Ecke eingeschobene Eingangsbox aus gelbem Glas als „Supersign“ mit Fernwirkung.

Von außen erweckt das Gebäude einen Eindruck von Offenheit und Transparenz. Dies setzt sich durch die übersichtliche Innenraumgestaltung fort (schrankenloser Ein- und Ausgang, nur 1,60 m hohe Regale, keine Einbauten vor der Glasfassade). Auch die anthrazitfarbenen Böden, Regale, Fassadenprofile und Stahlstützen unterstreichen den zurückhaltenden und ruhigen Charakter des Innenraumes. Die Verkaufsfläche beträgt 2.700 m².

 

Zurück zur Übersicht