Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

Ersatzdokumente (Zulassungsbescheinigung Teil I und/oder II) nach Verlust/Diebstahl

Beschreibung
Fahrzeugdokumente

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)

sind verloren gegangen, wurden gestohlen oder sind unleserlich geworden, und Sie benötigen ein Ersatzdokument.
Der Verlust eines Fahrzeugdokumentes ist von demjenigen, der das Dokument verloren hat, unter Vorlage seines Ausweises bei der Zulassungsbehörde in einer Versicherung an Eides Statt zu erklären.
Die Versicherung an Eides Statt über den Verlust des jeweiligen Dokumentes kann bei einem Sachbearbeiter der Zulassungsbehörde oder bei einem Notar zur Niederschrift abgegeben werden. Der Fahrzeughalter beantragt die Ausstellung des Ersatzdokuments.
Bei Diebstahl ist die von der Polizei aufgenommene Diebstahlsanzeige vorzulegen.

Die Ersatz-Zulassungsbescheinigung Teil II (Brief) kann erst nach Ablauf des Aufbietungsverfahrens, in dem der Verlust bundesweit im Bundesverkehrsblatt veröffentlicht wird, dem Verfügungsberechtigten ausgehändigt werden. Die Dauer des Verfahrens beträgt etwa drei Wochen.


Benötigte Unterlagen
Bei Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil I oder Teil II

  • persönliches Erscheinen des eingetragenen Fahrzeughalters und desjenigen, der das Dokument verloren hat
  • Vorlage des gültigen Personalausweises/Reisepasses (Original) und Abgabe einer Versicherung an Eides Statt über den Verlust des Fahrzeugdokuments zur Niederschrift, oder Vorlage einer Versicherung an Eides Statt, die bei einem Notar abgegeben wurde
  • ggf. Diebstahlsanzeige (von der Polizei aufgenommen)
  • noch vorhandenes Fahrzeugdokument
  • Nachweis über eine gültige Hauptuntersuchung/Sicherheitsprüfung (Vorlage des Prüfberichts)
  • ggf. Vollmacht für Abholung der aufgebotenen Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)



Hinweise
Die Versicherung an Eides Statt kann nicht von Dritten bzw. bevollmächtigten Personen abgegeben werden (keine vertretbare Handlung).


Gebühren
Für die Aufnahme einer Versicherung an Eides Statt ist eine Gebühr in Höhe von 30,70 EUR zu entrichten. Hinzu kommen die Gebühr für die Ersatzschein- bzw. Ersatzbriefausstellung von 10,90 EUR, ggf. die Briefaufbietungsgebühr (8,70 EUR) sowie Erfassungsgebühr des Kraftfahrtbundesamtes (bis zu 3,60 EUR) und Siegelgebühren (0,30 EUR pro Siegel).