Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english
DSC_4205
DSC_4205
DSC_4198
DSC_4198
DSC_4223
DSC_4223

DSC_4233
DSC_4233
DSC_4240
DSC_4240

 

Bezirkssportanlage Südwest - Sanierung der Lüftungszentrale

Liegenschaft:
Bezirkssportanlage Südwest, Maximilianstraße 21-25, 85051 Ingolstadt

Maßnahme:
Sanierung Lüftungszentrale Turnhalle 2

Maßnahmenbeschreibung:
Die Lüftungsgeräte in der Technikzentrale der Turnhalle 2 wurden 1978 im Zuge der Erstellung der Bezirkssportanlage eingebaut und seit diesem Zeitpunkt betrieben.
Unter den Aspekten der Betriebssicherheit, der Lufthygiene und der Wirtschaftlichkeit erfolgte eine grundlegende Sanierung.
Insbesondere die Umstellung von Luft- auf Strahlungsheizung sowie der Einsatz energieeffizienter Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung und moderner Meß-, Steuer- und Regelungstechnik leisten einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von Energiekosten und Kohlendioxid-Emissionen.

Anlagendaten:

  • Anzahl Zu- und Abluftgeräte: 2 Stück
  • Luftvolumenstrom gesamt: 22.510 m3/h
  • Wärmerückgewinnungsgrad: 75 Prozent


Ausführungszeitraum:
August 2016 bis Juni 2017

Energieeinsparung:

  • Elektrische Energie: 107.260 kWh/Jahr
  • Heizenergie: 40.881 kWh/Jahr
  • Kohlendioxid während der voraussichtlichen Nutzungsdauer von 20 Jahren: 1.266 Tonnen


Bauherr:        
Stadt Ingolstadt, Rathausplatz 2, 85049 Ingolstadt

 

Projektleitung:    
Hochbauamt Stadt Ingolstadt, Spitalstraße 3, 85049 Ingolstadt

 

Planung Technische Gebäudeausrüstung:     
Hubert & Freihart GbR, Ingenieurplanungen Versorgungstechnik, Eichstätt

Projektförderung:
Projektträger Jülich (www.ptj.de/klimaschutzinititative-kommunen) für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Zuwendungen aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative, Förderkennzeichen 03K03048

Logo des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit