Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

Migrationsberatung der Caritas

Jeden Dienstag von 15 bis 16.30 Uhr wird im Stadtteiltreff Piusviertel Migrationsberatung für neu zugewanderte (0-3 Jahre Aufenthalt) Erwachsene durch Veronika Scholl, die Migrationsberaterin der Caritas Kreisstelle Ingolstadt, angeboten.

Die Migrationsberatung hilft beispielsweise beim Thema Spracherwerb durch die Teilnahme an Integrationskursen und anderen Sprachkursangeboten, wie zum Beispiel „Mama lernt Deutsch“. Sie informiert und berät über das deutsche Ausbildungswesen, die Anerkennung des Schulabschlusses und / oder Berufsanerkennung, über die sozialen Leistungen und deren Antragsvoraussetzungen, die Aufenthaltsgesetze sowie Fragen zum Aufenthaltsstatus.
Inhalt ist auch das Thema Wohnungssuche im Sinne einer Beratung, welche Anträge gestellt werden können.
Bei Fragen zu Kindern, Familie und Schwangerschaft kann ein Termin beim Sozialdienst katholischer Frauen oder einer anderen Schwangerschaftsberatungsstelle vereinbart werden.
Zum Thema Gesundheit wird für das konkrete Anliegen der richtige Ansprechpartner gesucht bzw. werden die ersten Grundinformationen gegeben.
Auch Probleme der Integration sind ein Thema: Fragen zur Identität, deutsche Lebensgewohnheiten und das soziale Leben in Deutschland. Schließlich geht es auch noch um Anschluss an die deutsche Bevölkerung, Nachbarschaft, Schule, Vereine, Ehrenamt sowie um unterschiedliche Probleme in allen anderen Lebensbereichen.
Der Migrationsdienst der Caritas steht allen erwachsenen Frauen und Männern ab dem 27. Lebensjahr offen. Es werden überwiegend Neuzuwanderer in den ersten drei Jahren in Deutschland fachlich bei ihrer Integration unterstützt. Des Weiteren werden ehemalige Klienten, die eine Krisenintervention benötigen, beraten sowie Personen, die bereits länger in Deutschland leben und einen Integrationskurs besuchen.
Die Beratung ist kostenlos!

Caritas Logo   Caritas Kreisstelle Ingolstadt Migrationsberatung