Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

Warum werden Flüchtlinge untergebracht und wie viele sind es in Ingolstadt?

 

Die Gemeinden sind gesetzlich verpflichtet (unter anderem gemäß § 1 DV Asyl), die ihnen zugewiesenen ausländischen Flüchtlinge aufzunehmen und unterzubringen.

Im Herbst 2015 wurden in Bayern zwei Ankunfts- und Rückführungseinrichtungen für Asylbewerber mit geringer Bleibewahrscheinlichkeit eingerichtet. Eine davon ist in Ingolstadt. Im Rahmen der Errichtung dieser Zentren wurden die Kapazitätszahlen dieser Einrichtungen stark ausgebaut. Da zur Rückführung der Asylbewerber auch Personen in diese Einrichtungen verlegt werden, die bereits anderswo in Bayern untergebracht waren, entsteht eine Differenz zwischen der Platzzahl und der tatsächlichen Zahl von Asylbewerbern, die sich jeweils bis zu ihrer Rückführung dort aufhalten. Es wird daher ab 2016 eine Tabelle mit der Zahl der vorhandenen Plätze und der tatsächlich untergebrachten Asylbewerber geführt.

Weiter wurde die Notfallunterbringung mit bis zu 404 Plätzen zum 31.03.2016 beendet.

Im Dezember 2016 wurde von der Regierung von Oberbayern ein Gemeinschaftsunterkunft mit eine Kapazität von 288 Plätzen im Ingolstädter Nordosten eröffnet.

 

Monat vorhandene
Plätze

untergebrachte
Asylbewerber

September 2015

1.562

1.562

Dezember 2015

2.476

2.432

März 2016

2.448

1.404

Juni 2016

2.448

1.302

September 2016

2.373

1.245

Dezember 2016

2.647

1.284

März 2017

2.554

 1.286

  

Zurück zur Übersicht