Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

Zurück zur Übersicht / Drucken

IV: Kunst im Umbruch in der 1922 gegründeten Sowjetunion: Von der protegierten Kuns der russischen Avantgarde zur zentral gesteuerten Agitationskunst des Sozialistischen Realismus

Änderung melden

Datum und Uhrzeit

23. November 2017

Veranstaltungsort

Museum für Konkrete Kunst
Tränktorstraße 6 - 8
85049 Ingolstadt
Region IN

Veranstalter

Volkshochschule Ingolstadt
Hallstraße 5
85049 Ingolstadt
Tel.: (0841) 305-1854
Fax: (0841)

Beschreibung

Die rapide Entwicklung der modernen Kunst geht mit dem philosophischen Diskurs über die Bestimmung des Individuums in der Gesellschaft einher. Absolute Gleichheit und absolute Freiheit werden zu dominanten Denkmustern für einen visionären Aufbruch in eine neue Zeit-Epoche. Die Avantgarde-Künstler sind besonders sozialistisch-kommunistischen Ideen zugeneigt und bewundern die Sowjetunion als gigantisches Experiment einer neuen Gesellschaft. Die Defizite in der Freiheit und Selbstbestimmung der Menschen werden lange negiert oder verdrängt.
Bitte zahlen Sie an der Abendkasse ca. 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Weitere Informationen

http://www.ingolstadt-vhs.de