Ausstellungskatalog

Mägde, Knechte, Landarbeiter (Ausstellungskatalog)

Mägde, Knechte, Landarbeiter
30. März – 31. Oktober 2003

Über die Arbeitsbedingungen der dörflichen Unterschichten, der Mägde, Knechte und Landarbeiter, ist noch immer wenig bekannt. Dabei stellten früher auf jedem Dorf die Dienstboten, Tagelöhner und Wanderarbeiter einen bedeutetenden Teil der Bevölkerung. Auch der Einsatz von Kriegsgefangenen war in der Landwirtschaft weit verbreitet. Wo und wie lebten die Dienstboten auf dem Hof? Wie wurde ihre Arbeit bezahlt? Wie war ihre rechtliche Situation? Gab es Freizeit?

Ausstellung und gleichnamiges Begleitbuch versuchen Antworten auf diese und weitere Fragen zu geben. Den zeitlichen Bogen spannen sie vom 19. Jahrhundert bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts. Im Zuge der Vollmechanisierung der Landwirtschaft hörte damals die Berufsgruppe der ländlichen Dienstboten quasi auf zu existieren. Die Ausstellung wurde als gemeinschaftliches Projekt von acht süddeutschen Museen erarbeitet. Im Bauerngerätemuseum Hundszell wird sie nun letztmals gezeigt.

Zurück