Handwerkskunst im Bauerngerätemuseum Hundszell

Alljährlich im Juni wird das Bauerngerätemuseum ein Wochenende lang zum Mekka für die Liebhaber authentischer Handwerkskunst.
Seit 1998 organisiert das Stadtmuseum diesen Markt, der längst zu einem festen Bestandteil des Ingolstädter Veranstaltungskalenders geworden ist.

Impressionen vom Markt der Handwerkskunst
Impressionen vom Markt der Handwerkskunst

Rund 40 Vertreter teils sehr selten gewordener Handwerke bieten in Hof, Garten und Museumsscheune ihre Ware feil und demonstrieren ihre Kunst in zahlreichen Vorführungen. Die Kriterien für eine Zulassung zum Markt sind streng, denn eingeladen werden nur professionell arbeitende (Kunst-) Handwerker und verkauft werden darf ausschließlich im eigenen Betrieb Hergestelltes, keine Handelsware.

Entscheidend für das besondere Flair des Marktes aber ist – neben dem gemütlichen Ambiente des früheren Bauernhofes – die gezielte Auswahl und Zusammenstellung, was die Vielfalt der Materialien, Techniken und Produktgruppen betrifft. So erwartet die Besucher alljährlich ein breites und buntes Spektrum aktueller Handwerkskunst, mit einer Mischung aus altbewährten Stammgästen und interessanten neuen Gesichtern, vom Bodenständigen bis zum Experimentellen, vom Handfesten bis zum Filigranen.

Impressionen vom Markt der Handwerkskunst
Impressionen vom Markt der Handwerkskunst

Programm zum Download