Geschichte

Das Spielzeugmuseum Ingolstadt hat eine lange Tradition.
1989, aus umfangreichem Privatbesitz entstanden, war es zunächst im Herzogskasten untergebracht, bis dann 1998 der Umzug hierher in unser Stadtmuseum erfolgte. Nach der Umgestaltung zum Jahresbeginn 2004 präsentiert sich das Museum in einer völlig neuartigen Konzeption unter dem Motto „Kindermuseum – Museum zum Mitmachen“.

Entstanden ist eine Dokumentation zum Umfeld von Kindheit und Spielzeug der Zeit von 1900 bis heute. Der Schwerpunkt liegt nunmehr auf der Erfahrbarkeit und Nachvollziehbarkeit von altem und neuem Spielzeug. Populäre und bekannte Spielsachen von einst und heute, ergänzt durch historische Hintergrundinformationen, bieten den Besuchern aller Altersgruppen eine interessante und kurzweilige Zeitreise. Spielecken, Aktionen und umfangreiche Führungsangebote laden zum Verweilen und Mitmachen ein. Das Gezeigte lässt sich so unmittelbar auch „hautnah“ erleben.

Kavalier Hepp

Bildergalerie

 
Spielzeugmuseum

Virtueller Rundgang: Spielzeugmuseum

Weitere Informationen