Logo Kurt Scheuerer, Ingolstadt Wissensspeicher zur Geschichte von Ingolstadt  
Grenzland des Imperiums: Zwischen Limes und Donau
Die Gründung des Kastells Germanicum

 
Foto: Stadtmuseum
Reiterkastell Germanicum

Rhein und Donau waren im ersten Jahrhundert keine von Rom aus definierten Grenzen.
Das beanspruchte Herrschaftsgebiet reichte weit darüber hinaus, wie nicht zuletzt der Name Germanicum für das erste Kastell nördlich der Donau in Kösching zeigt.

Foto: Kurt Scheuerer

Dabei handelt es sich nicht um das bekannte Reiterkastell unter dem heutigen Ortskern.
Darauf weisen 2002 entdeckte, massive Holzpfosten etwa 300m östlich des Alenkastells hin, die in das Jahr 81/82 n.Chr. datiert werden können. Sie gehören zu einem älteren Truppenlager, dessen genaue Lage und Größe noch nicht bekannt ist.

Gemeinsam mit dem Lager Oberstimm kontrollierte es das Land an Donau und Altmühl, bevor der Limes als künstliche Grenzlinie entstand.

Text von Dr. Gerd Riedel, 2015


Siehe auch:

Impressum - - - Nachricht an den Gestalter der Seiten: Kurt Scheuerer
Zur Auswahl Stadtgeschichte Ingolstadt - - - Zur Auswahl Materialsammlung Kurt Scheuerer