Logo Kurt Scheuerer, Ingolstadt Wissensspeicher zur Geschichte von Ingolstadt  
Museumspädagogik - Beispiele und Erfahrungen
Halsketten aus unterschiedlichen Materialien

 
Foto: Kurt Scheuerer

Nun, authentisch auf dem obigen Bild sind für das Frühmittelalter nur die Hanfschnur und die Unterlage. Aber die Kette hatte ich als erstes Muster schnell aufgefädelt, um zu zeigen, dass man mit italienischen Nudeln und billigen Industrie-Glasperlen auch eine Halskette nach früherem Muster gestalten kann, besonders wenn für die Museumspädagogik nicht viel Zeit bleibt, weil man die Klasse ja auch noch durch die archäologische Abteilung führen soll. Natürlich ist es besser, die Nudeln einzufärben, dann sieht das alles schon besser aus, wie auf dem unteren Bild. Wir fertigen ja meist auch noch eine zusätzliche Kette für das 1300 Jahre alte Kindergrab im Stadtmuseum an und legen diese dann gemeinsam mit Eibenzweigen dort nieder.

Foto: Kurt Scheuerer

Die Gestalter des Museums in den 80er-Jahren wollten absichtlich keine Toten im Museum ausstellen. Als dann aber 31 Gräber in Etting-Sandfeld gefunden wurden, welche einer Straße weichen mussten, entschloss man sich doch, die beiden Kinder im Block zu bergen und ihnen im Museum einen würdigen Platz zu geben. Die Pietät gebietet es uns, in alter heimischer Tradition, die Vitrine regelmäßig zu schmücken.

Fotos: Kurt Scheuerer, Ingolstadt


Siehe auch:

Impressum - - - Nachricht an den Gestalter der Seiten: Kurt Scheuerer
Zur Auswahl Stadtmuseum Ingolstadt - - - Zur Auswahl Materialsammlung Kurt Scheuerer