Seiteninhalt

22. Nacht der Museen - Entdeckungstouren zur nächtlichen Stunde

Bei der Nacht der Museen am Samstag, 7. September, öffnen zahlreiche Ingolstädter Museen und Galerien wieder die Türen für nächtliche Entdeckungstouren. Das bunte Programm richtet sich mit Führungen, Konzerten, Performances und Workshops an die ganze Familie.

Passend zur aktuellen Ausstellung steht die Nacht der Museen im Deutschen Medizinhistorischen Museum unter dem Motto „bildschön“. Im Lechner Museum erwartet die Besucher eine energiegeladene Breakdance-Inszenierung. Gut unterhalten werden die Nachtschwärmer auch im AUDI museum mobile bei einer Comedy-Show und einem musikalischen Rockabilly-Feuerwerk.

Ein Einlassband für die Nacht der Museen kostet im Vorverkauf bis 6. September 9,50 Euro und an der Abendkasse 12 Euro. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren ist frei. Mit dem Erwerb des Bandes können nach Belieben alle teilnehmenden Häuser besucht werden, einschließlich des traditionellen Frühschoppens mit „Bartls Most“ am Sonntag im Bauerngerätemuseum.

Sechs historische Busse verkehren zwischen den Veranstaltungsorten. Außerdem können mit dem Bändchen die Busse der INVG ab 16 Uhr im Stadtgebiet (Zone 100) kostenlos genutzt werden.

Das detaillierte Programm ist ab sofort in allen Museen erhältlich und hier aufrufbar:


Karten im Vorverkauf sind im Deutschen Medizinhistorischen Museum, im Stadtmuseum, im Museum für Konkrete Kunst, bei der Tourist Information, im Audi museum mobile und beim Donaukurier Ticket Service (zzgl. VVK-Gebühr) erhältlich.

Weitere Informationen unter www.ingolstadt.de/nachtdermuseen