Seiteninhalt

Verwaltungsfachangestellte/-r (m/w/d)

 
Verwaltungsfachangestellte unterstützen die Ingolstädter Bürgerinnen und Bürger in allen Lebenslagen, z.B. bei der Anmeldung von Geburten oder Eheschließungen, bei Bauvorhaben, bei finanziellen Schwierigkeiten oder bei der Erteilung von Aufenthaltsgenehmigungen für ausländische Staatsangehörige. Auch bei der Anmeldung von Kraftfahrzeugen oder der Ausstellung von Führerscheinen, Personalausweisen und Reisepässen sind Verwaltungsfachangestellte tätig.

Verwaltungsfachangestellte lernen in der Ausbildung die korrekte Anwendung von Rechtsvorschriften, das selbstständige Arbeiten und einen sicheren und kompetenten Umgang mit Rat suchenden Bürgerinnen und Bürgern.

Einstellungsvoraussetzung

  • mindestens qualifizierender Haupt- oder Mittelschulabschluss
  • Interesse an rechtlichen Vorgängen
  • soziale Kompetenz

Bewerbungsverfahren

  • Bewerbungsfrist: bis 30. Juni des Vorjahres
  • Bewerbungsform: Online-Bewerbung; Die Stellenausschreibung wird während des Bewerbungszeitraums im Online-Portal unter Freie Ausbildungs- und Studienplätze veröffentlicht. Dort haben Sie die Möglichkeit sich zu bewerben, siehe auch Hinweise zur Bewerbung.

Auswahlverfahren

  • Einreichen der Bewerbungsunterlagen über das Online-Bewerberportal
  • erfolgreiche Teilnahme am Assessment-Center

Ablauf der Ausbildung

  • Beginn: 1. September
  • Dauer: 3 Jahre
  • Praxis: Ausbildungsabschnitte in verschiedenen Ausbildungsämtern der Stadt Ingolstadt
  • Theorie: Staatliche Berufsschule II in Ingolstadt sowie
    sechs überbetriebliche Lehrgänge (jeweils 2 - 4 Wochen) an einem Bildungszentrum der Bayerischen Verwaltungsschule (BVS)

Bezahlung

Eine attraktive Ausbildungsvergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)
Weitere Informationen >> hier

Aufstiegsmöglichkeiten

  • Beschäftigtenlehrgang II (Verwaltungsfachwirt/in)
  • Verwaltungsbetriebswirt/in