Seiteninhalt

Duales Studium zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/-in (m/w/d) in der Kommunalverwaltung (FH)

Eintragungsfrist: 19.03. - 07.07.2019 unter www.lpa.bayern.de. Eintragungsfrist für ausgewählte Prüfungsorte bis 11.09.2019 verlängert!
Im Online-Antrag ist als Ausbildungsrichtung "Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) in der Kommunalverwaltung" und als Arbeitsort "Stadt Ingolstadt" anzugeben.

AKTUELLES:

Für das Studienjahr ab September 2020 bietet die Stadt Ingolstadt in diesem Beruf 15 Studienplätze an.


Beamtenanwärter/in (m/w/d) für die dritte Qualifikationsebene, Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen

Beamte der dritten Qualifikationsebene unterstützen die Ingolstädter Bürgerinnen und Bürger in schwierigeren Fällen, z.B. bei Eheschließungen, bei Bauvorhaben, bei finanziellen Schwierigkeiten oder bei der Erteilung von Aufenthaltsgenehmigungen für ausländische Staatsangehörige.

Ausbildungsziele

Es handelt sich um ein dreijähriges Hochschulstudium, das bei erfolgreicher Beendigung mit dem akademischen Grad Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) abschließt. Es werden Kenntnisse in folgenden Bereichen vermittelt: öffentliches und privates Recht, Wirtschafts- und Finanzlehre, Sozialwissenschaften sowie Verwaltungslehre und Informatik. Das Studium befähigt zur Übernahme qualifizierter Sachbearbeitertätigkeit bis hin zu Führungsaufgaben im Bereich des mittleren und gehobenen Managements in der Verwaltung.

Ablauf der Ausbildung

Beginn: 1. September
Dauer: 3 Jahre
Form: Duales Studium
Praxis: verschiedene Ausbildungsämter bei der Stadt Ingolstadt
Theorie: Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern (HföD), Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung (4 Studienabschnitte mit einer Dauer von insgesamt 21 Monaten), www.aiv.hfoed.de

Wir bieten Ihnen

  • Die Stadt Ingolstadt ist Deutschlands jüngste Großstadt und gehört zu den am schnellsten wachsenden Städten im Bundesgebiet. Dadurch ergeben sich während der Ausbildung und nach Abschluss der Ausbildung viele abwechslungsreiche Aufgaben in acht Referaten und rund 40 Fachämtern.
  • Die Anwärter/innen haben einen wöchentlichen Lernnachmittag. Hier kann der Unterrichtsstoff, z.B. in Gruppenarbeit oder mit Unterstützung eines Kollegen, vertieft werden oder Projekte bearbeitet werden.
  • Während der Ausbildung sind für die Auszubildenden verschiedene Seminare vorgesehen.
  • Die Kosten für die Unterbringung während der Studienabschnitte übernimmt die Stadt Ingolstadt.

Bewerbungsverfahren

Anmeldefrist Landespersonalausschuss: ca. April bis Juni des Vorjahres
Bewerbungsform: Online-Bewerbung beim Bayerischen Landespersonalausschuss unter www.lpa.bayern.de. Im Online-Antrag ist als Studienrichtung „Diplom-Verwaltungswirt/in in der Kommunalverwaltung“ und als Arbeitsort: „Stadt Ingolstadt“ anzugeben.
Wir benötigen an diesem Punkt noch keine Bewerbungsunterlagen von Ihnen.

Sie möchten die Anmeldefrist nicht verpassen. Hier können Sie sich für den Infoservice des Bayerischen Landespersonalausschusses registrieren: www.lpa.bayern.de/studium/anmeldung/antrag/

Auswahlverfahren

  1. Sie nehmen am schriftlichen Auswahltest des Bayerischen Landespersonalausschusses im Oktober des Vorjahres teil.
  2. Wenn Sie die Stadt Ingolstadt als Einstellungsbehörde angegeben haben und aufgrund Ihrer Platzziffer in der engeren Bewerberauswahl sind, werden Sie von der Stadt Ingolstadt angeschrieben und um Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen gebeten (circa Ende Dezember des Vorjahres bis Anfang Januar).
  3. Die weitere Bewerberauswahl erfolgt anhand eines besonderen Auswahlverfahrens in Form eines strukturierten Interviews mit Assessment-Center-Elementen.

Bezahlung

Eine attraktive Ausbildungsvergütung nach dem BayBesG.
Weitere Informationen >> hier

Aufstiegsmöglichkeiten

Beförderungsmöglichkeit bis zum/zur Verwaltungsrat/-rätin. Bei guten Leistungen ist das Erreichen der Ämter der vierten Qualifikationsebene im Wege der modularen Qualifikation möglich.

Das sagen unsere Anwärter zum Dualen Studium "Diplom-Verwaltungswirt/in (FH)" ...