Seiteninhalt

Schließung weiterer öffentlicher Einrichtungen in Ingolstadt

Städtische Museen, Sing- und Musikschule, vhs, Stadteiltreffs und Bürgerhaus ab Montag geschlossen.

Analog zur Entscheidung des Freistaats Bayern, staatliche Museen und Bibliotheken bis zum Ende der Osterferien zu schließen, hat auch die Stadt Ingolstadt entschieden, ab Montag, 16. März weitere öffentliche Einrichtungen zu schließen.

Dies betrifft alle städtischen Museen und die städtische Galerie im Theater, die Stadtbücherei im Herzogskasten und ihre Zweigstellen und die städtische Simon-Mayr-Sing- und Musikschule.
Dies gilt für den regulären Betrieb, aber auch für alle Veranstaltungen, Konzerte und Unterrichtsstunden.

In der Volkshochschule werden sämtliche Kurse und Veranstaltungen bis 19. April unterbrochen. Der Anmelde- und Servicebereich bleibt für Fragen geöffnet, es gelten die Ferienöffnungszeiten, Mo-Fr von 10 bis 12 Uhr.

In den Stadtteiltreffs Piusviertel, Augustinviertel und Konradviertel entfallen Kurse und Veranstaltungen. Als Anlaufstelle für rat- und hilfesuchende Bürger bleiben sie aber geöffnet. Die von den Stadtteiltreffs koordinierten Nachbarschaftshilfen sollen aufrechterhalten und möglichst noch ausgebaut werden.

Auch im Bürgerhaus Neuburger Kasten und im Bürgerhaus Alte Post werden alle Kurse, Veranstaltungen und Gruppen abgesagt. Das Seniorenbüro bleibt als individuelles Beratungs- und Hilfsangebot weiterhin geöffnet (Tel. 0841/305-2830). Von dieser Schließung nicht betroffen sind die gastronomischen Betriebe in den beiden Häusern, diese bleiben geöffnet.

Die Schließung in allen Einrichtungen gilt vorläufig bis Ende der Osterferien, einschließlich Sonntag, 19. April.

Die Theaterkasse ist weiterhin geöffnet, hier werden Vorsichtsmaßnahmen getroffen, damit Besucher nur einzeln eintreten. Karten für entfallende Vorstellungen müssen übrigens nicht sofort umgetauscht oder zurückgegeben werden – dies geht auch noch in einigen Wochen oder telefonisch.

14.03.2020, 15:20 Uhr