Seiteninhalt

An-, Ab- & Ummeldung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Coronabedingte Einreisebeschränkungen; Informationen

Die Coronavirus-Einreiseverordnung regelt bundesweit einheitlich die Anmelde-, Quarantäne- und Testnachweispflicht sowie das Beförderungsverbot aus Virusvarianten-Gebieten.

Beschreibung

Die Verordnung beinhaltet eine generelle Nachweispflicht für alle Einreisenden ab 12 Jahren. Danach müssen grundsätzlich alle Einreisenden ab 12 Jahren bereits bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland über einen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis verfügen.

Daneben sind bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland nach einem Aufenthalt in einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet spezielle Anmelde-, Quarantäne- und Nachweispflichten zu beachten.

Bei Einreise aus sogenannten Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern.

Weiterführende Informationen zu den bestehenden Regelungen und Ausnahmen finden Sie auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums.

Meldung an das Gesundheitsamt bei Einreise aus einem Risikogebiet

Meldung an das Gesundheitsamt bei Einreise aus einem Risikogebiet

Bitte beachten Sie, das Testergebnis muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • schriftlich oder elektronisch
  • deutsch, englisch, französisch, spanisch oder italienisch
  • Hochrisikogebiete: maximal 48h (Antigen-Schnelltest) oder maximal 72h (PCR-Test) vor der Einreise erfolgt
  • Virusvariantengebiete: maximal 24h (Antigen-Schnelltest) oder maximal 72h (PCR-Test) vor der Einreise erfolgt
  • Testnachweis, Genesenennachweis oder Impfnachweis müssen bereits bei Einreise mitgeführt werden
  • Anforderungen an die Impfung (Paul-Ehrlich-Institut)
  • Aktuelle Risikogebiete nach RKI

Pro Person ist ein eigenes Formular auszufüllen!

Sollten Sie sich bereits digital unter www.einreiseanmeldung.de registriert und Ihr Testergebnis dort beigefügt haben, ist eine Meldung über das unten stehende Formular nicht mehr erfoderlich.

Wichtiger Hinweis:

Nach dem Ausfüllen des Formulars klicken Sie bitte auf "Absenden". Daraufhin erscheint eine Zusammenfassung der von Ihnen eingegebenen Daten. Dort klicken Sie bitte auf "Eingaben bestätigen". Erst dann wird Ihre Meldung auch tatsächlich an uns übermittelt. Im Anschluss erhalten Sie eine Bestätigungsmail. Dies ist Ihr Nachweis, dass wir Ihre Meldung erhalten haben.

Sind diese Unterlagen übermittelt und es erfolgt keine Rückmeldung durch das Gesundheitsamt, ist die Pflicht des Einreisenden erfüllt und die Meldung kann als erledigt betrachtet werden.

Sollten Sie Probleme oder Fragen zum Formular haben, kontaktieren Sie uns bitte unter Telefon 0841 305-1430.


Anlass der Einreise









Angaben zur Reise


Ggf. Code zum Öffnen des Tests



Maximal 5 MB und nur Dateien im Format PDF, PNG, JPG erlaubt


Maximal 5 MB und nur Dateien im Format PDF, PNG, JPG erlaubt


Maximal 5 MB und nur Dateien im Format PDF, PNG, JPG erlaubt



Hinweis zum Datenschutz

Ihre Daten werden benötigt, um im Fall einer Infektion mit COVID-19 eine Rückverfolgung der Infektionsketten vornehmen zu können.

Verantwortlicher und Adressat gemäß Art. 13 Abs. 1 und 2 DSGVO zur Wahrnehmung Ihrer datenschutzrechtlicher Rechte für die Verarbeitung der erhobenen personenbezogenen Daten ist:
Stadt Ingolstadt, 85047 Ingolstadt

Gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. d DSGVO ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person gestattet. Hierzu zählt auch die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Überwachung der Pandemie und deren Ausbreitungen.

Die erhobenen Daten dürfen von der Stadt Ingolstadt ausschließlich auf Anforderung der zuständigen Gesundheitsbehörden zur Nachverfolgung von möglichen Infektionswegen weitergegeben werden.
Weitere Informationen zur Verarbeitung der Daten und zu Ihren diesbezüglichen Rechten finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung unter www.ingolstadt.de/datenschutz.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit.

Bitte laden Sie hier Ihr Covid-19-Testergebnis hoch

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)

Fristen

Sie müssen grundsätzlich vor der Einreise nach Deutschland eine digitale Einreiseanmeldung vornehmen, wenn Sie sich innerhalb von 10 Tagen vor der Einreise in einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben.

Sollte im Einzelfall eine digitale Einreiseanmeldung nicht möglich sein, so kann zwar zunächst eine Ersatzmitteilung erfolgen, die digitale Einreiseanmeldung muss jedoch binnen 24 Stunden nachgeholt werden.

Online Verfahren

Einreiseportal

Sie müssen grundsätzlich über das Einreiseportal vor der Einreise nach Deutschland eine digitale Einreiseanmeldung vornehmen, wenn Sie sich innerhalb von 10 Tagen vor der Einreise in einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben. 

Formulare

Ersatzmitteilung - Einreiseanmeldung
Sollte es in Ausnahmefällen nicht möglich sein, eine digitale Einreiseanmeldung vorzunehmen, müssen Reisende stattdessen eine Ersatzmitteilung in Papierform ausfüllen.

Rechtsgrundlagen

Weiterführende Links

Verwandte Themen

Redaktionell verantwortlich

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (siehe BayernPortal)
Stand: 10.08.2021