Seiteninhalt
18.03.2020

Corona-Teststation nimmt Betrieb auf

Anmeldung ausschließlich über medizinisches Bürgertelefon des Gesundheitsamtes

Das Gesundheitsamt der Stadt Ingolstadt hat auf dem Parkplatz des Audi-Sportparks eine Corona-Teststation errichtet. Der Betrieb startet am Donnerstag, 19. März.

In der Teststation können Proben für eine Untersuchung auf das Corona-Virus entnommen werden. Wichtig: Es handelt sich nicht um eine öffentliche Einrichtung, die jedermann aufsuchen kann. Ein Test erfolgt nur in begründeten Fällen nach vorheriger Terminvergabe. Diese ist zwingend notwendig über das Corona-Bürgertelefon des Gesundheitsamtes unter 0841/305-1430.

An der Teststation werden ausschließlich Personen getestet, die in die Kategorie 1 gemäß Robert-Koch-Institut (RKI) fallen, das heißt: Personen, die einen bestätigten Kontakt mit einem Corona-Infizierten hatten oder Rückkehrer aus Risikogebieten mit Symptomen sind.

Weiterhin gilt: Wer glaubt, erkrankt zu sein, soll zunächst telefonischen Kontakt mit seinem Hausarzt oder der Kassenärztlichen Vereinigung (Telefon 116 117) aufnehmen. Testungen im häuslichen Umfeld können weiterhin nur durch die Hotline der KV veranlasst werden.

Das Angebot des städtischen Gesundheitsamtes richtet sich an bereits als Kontaktpersonen kategorisierte, noch nicht erkrankte und damit mobile Personen.

Wenn die zuständigen Mitarbeiter an der Hotline des Gesundheitsamtes (Telefon 0841 305-1430) die Notwendigkeit eines Tests erkennen, bekommen die Betroffenen vorab per E-Mail Unterlagen zum Ausfüllen zugesandt. Außerdem erhalten sie eine individuelle Nummer, mit der sie zur Teststation kommen dürfen. Nur wenn die Mitarbeiter vor Ort die entsprechende Nummer auf ihrer Liste haben, werden die Betroffenen durchgelassen. Alle anderen müssen die Teststation über die Ausfahrtsspur wieder verlassen.

Bitte erst nach vorheriger telefonischer Anmeldung (0841 305-1430) und erhalt einer individuellen Nummer vorfahren!

Die zu testenden Personen sollen mit ihrem Auto kommen und sollen während des Testes im Auto bleiben. Eine eigene Spur für Fußgänger und Radfahrer mit den entsprechenden Sicherheitsabständen und Wartebereichen in offenen Zelten ist ebenfalls eingerichtet.

Die Proben werden von einem Arzt vor Ort entnommen und anschließend an ein Großlabor übersandt. Die Ergebnisse des Tests werden anschließend dem städtischen Gesundheitsamt mitgeteilt, das wiederum die Betroffenen informiert.

An der Teststation werden keine medizinischen Untersuchungen oder Beratungen angeboten. Die Einrichtung dient nur der Probenentnahme.

Die Öffnungszeiten orientieren sich nach dem Bedarf und der individuellen Terminvereinbarung. An der Teststation werden zunächst medizinisches Personal (vier Personen), sechs Sicherheitskräfte, ein Arzt und eine Reinigungskraft eingesetzt.