Seiteninhalt
20.03.2020

Kommunale Wertstoffhöfe schließen

Vier Sammelstellen der Kommunalbetriebe bleiben zu

Bei den Abfallsammelstellen der Kommunalbetriebe bleiben ab Samstag, 21. März, die Tore geschlossen. Die Wertstoffhöfe Süd und Fort Hartmann, die Problemmüllsammelstelle sowie die Annahme beim Caritas-Markt bleiben vorerst auf unbestimmte Zeit zu. Die Kommunalbetriebe setzen damit eine Anordnung der Führungsgruppe Katastrophenfall (FüGK) um.

Die Problemmüllsammelstelle nimmt in Ausnahmefällen und nur nach vorheriger Terminabsprache unter Tel. 0841 305-3721 hochgiftige Substanzen an. Die Kommunalbetriebe bitten, anfallende problematische Abfälle zwischenzulagern, um sie zu einem späteren Zeitpunkt über die Problemmüllsammelstelle richtig zu entsorgen.

Die Kommunalbetriebe informieren auf ihrer Webseite unter
www.in-kb.de/corona über aktuelle Entwicklungen in der Abfallwirtschaft und weiterer Unternehmensbereiche.