Seiteninhalt
23.04.2018

Nie wieder Säumnisgebühren

Neuer Leserservice der Stadtbücherei

In der Stadtbücherei gibt es jetzt einen neuen kostenlosen Service, mit dem Leser bares Geld sparen können. Ab sofort können sich Leser, die eine E-Mail-Adresse in der Stadtbücherei bekanntgeben, für den kostenlosen Erinnerungsservice eintragen (lassen).
Drei Tage vor dem Rückgabedatum der ausgeliehenen Medien (Bücher, CDs, DVDs, Spiele, Zeitschriftenhefte u.a. aus den Standorten Herzogskasten, Bücherbus und Stadtteilbücherei Südwest) wird automatisch eine Erinnerungs-E-Mail von der Stadtbücherei verschickt. Im Idealfall erfolgt eine Reaktion des Lesers rechtzeitig, so dass keine Säumnisgebühren fällig werden.
Eine automatische Verlängerung der Medien ist so allerdings nicht möglich. Jeder Leser muss sich eigenverantwortlich um die Verlängerung oder Rückgabe innerhalb von drei Tagen kümmern. Hierbei kann die 24-Stunden-Rückgabemöglichkeit am Herzogskasten gute Dienste leisten oder die Internetverlängerung, die ebenfalls ständig verfügbar ist. Also gute Voraussetzungen für alle Leser, künftige keine ärgerlichen Säumnis- und Mahngebühren mehr zu bezahlen.
Wer sich für den Erinnerungsservice anmelden möchte, geht folgendermaßen vor:
Die E-Mail-Adresse entweder persönlich oder per E-Mail der Bücherei bekanntgeben mit Angabe der Lesernummer und dem Stichwort „Erinnerungsservice“. Jeder Leser kann die E-Mail-Adresse auch selber im Internet bei seinen gespeicherten Leserdaten ergänzen: unter https://opac.ingolstadt.de/opax/de/login.html.S dann Lesernummer und Passwort eingeben und auf „Info-Service / Anmelden“ klicken

Falls die E-Mail-Adresse bereits in der Stadtbücherei hinterlegt ist, ebenfalls die Leserdaten aufrufen (s.o.) und unter „Benachrichtigen per E-Mail“ klicken und den gewünschten Service Vormerkungen, erste Mahnung oder Erinnerungsservice anklicken und speichern.
Die eingetragene E-Mail-Adresse kann unter „Persönliche Daten“ überprüft werden.
Der Erinnerungsservice wird ausschließlich per E-Mail verschickt. Nachrichten per SMS oder Briefpost sind nicht möglich. Eine Änderung der E-Mail-Adresse muss entweder vom Leser selber vorgenommen werden oder der Stadtbücherei angezeigt werden. Sehr gerne zeigen die Mitarbeiter der Stadtbücherei auch die neuen Funktionen.