Seiteninhalt

Adoptionsvermittlung

Seit dem Jahre 2003 ist die gemeinsame Adoptionsvermittlungsstelle der Jugendämter der Stadt Ingolstadt und der Landkreise Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen für die Aufgabe zuständig.
Die Bewerbung um die Adoption eines Kindes erfolgt bei der Adoptionsvermittlungsstelle des Jugendamtes, in dessen Zuständigkeitsbereich der Hauptwohnsitz der Bewerber liegt.

Interessierte Adoptionsbewerber erhalten zunächst bei einem persönlichen Gespräch die wesentlichen Informationen über das Verfahren und den Ablauf einer Adoption. Sie erhalten dann die schriftlichen Bewerbungsunterlagen ausgehändigt. Nach deren vollständiger Rücksendung erhalten die Bewerber die Einladung zum nächsten Vorbereitungsseminar.

Nach dem Vorbereitungsseminar führt die zuständige Fachkraft mit den Bewerbern mehrere Gespräche (Hausbesuche und Gespräche im Jugendamt) und entscheidet über die Adoptionseignung. Bei positivem Ergebnis wird ein Abschlussbericht erstellt und die Bewerber in die Adoptionsliste aufgenommen.
Bei negativem Ergebnis ergeht ein schriftlicher Ablehnungsbescheid mit Begründung und Rechtsbehelfsbelehrung.

Aufgaben der Adoptionsvermittlungsstelle:

  • Beratung und Begleitung von abgebenden Eltern
  • Beratung, Vorbereitung und Eignungsprüfung von Adoptionsbewerbern
  • Erstellung des Sozialberichts und der Entwicklungsberichte
  • Vermittlung von Kindern in geeignete Adoptionsfamilien
  • Begleitung der Familien während der Adoptionspflegezeit und darüber hinaus
  • Beratung und Unterstützung von Adoptierten und abgegebenen Eltern bei der wechselseitigen Suche
  • Beteiligung an Vermittlungen aus dem Ausland

Kontakt:

Tel.: 0841 305-45711
Fax: 0841 305-45719
E-Mail schreiben
oder Kontaktformular
Raum: 306, Geschäftszimmer