Seiteninhalt

Aktivitäten für Jugendliche im Piusviertel

Bauchtanz und Dance-Fitness für Jugendliche

Unter der Leitung von Frau Wilke finden im Piusviertel Bauchtanz- und Dance-Fitness-Kurse statt. Ziel der Kurse ist es, die körperliche Fitness zu verbessern, den eigenen Körper besser kennen und akzeptieren zu lernen, das Selbstbewusstsein zu stärken und die Gesundheit zu fördern.

  • Wer? für Jugendliche ab 14 Jahren
  • Wann? Donnerstag von 18:00 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Gymnastikhalle der Christoph-Kolumbus-Grundschule an der Ungernederstraße

Information und Anmeldung bei Frau Wilke, Telefon 0841 37929640

Bildungswerkstatt für Kinder und Jugendliche              

Unterstützung und Nachhilfe für Schülerinnen und Schüler

  • Wann? Jeden Montag und Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr
  • Wo? Stadtteiltreff Piusviertel
  • Wer? Kinder und Jugendliche

Betreuung durch Wissensvermittler unter Leitung von Mehmet Celik

Nähere Informationen zur Bildungswerkstatt erhalten Sie im Stadtteilbüro Piusviertel

Breakdance und Parkour                    

Unter der Leitung von Robert Rudi haben Jugendliche jede Woche die Gelegenheit sich zu treffen und sich in Breakdance und Parkour zu üben.

  • Wann? Montag und Mittwoch jeweils von 18:30 bis 20:00 Uhr 
  • Wo? in der Turnhalle der Sir-William-Herschel-Mittelschule an der Herschelstraße 30

Anmeldung: bei Robert Rudi, Telefon 0162 1768817

Jugendkultursommer

Jugendtheaterprojekt mit 80 Jugendlichen

Beim Jugendtheaterprojekt geht es um Inklusion von Jugendlichen mit Handikap (Caritaszentrum St. Vinzenz, Förderzentrum) und um Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund aus den drei Soziale-Stadt-Quartieren Ingolstadts und unterschiedlichen Schularten (Mittelschulen, Realschule und Gymnasium) sowie Auszubildende in der Einstiegsqualifizierung (EQ) der Audi AG und um minderjährige Flüchtlinge (Asylbewerber). Das sind Jungen und Mädchen zwischen 13 und 17 Jahren. Man will sie an ihnen bislang unbekannte Kulturformen heranführen sowie das Selbstbewusstsein und die Selbstorganisation stärken. Darüber hinaus wird Integration und Inklusion gelebt. In der Zusammenarbeit mit professionellen Künstlern werden Schlüsselqualifikationen erworben. Es gibt Szenenentwicklung, Proben und Vorstellungen für ein Theaterstück, zwei- und eintägige Workshops mit Theaterprofis, Aktionen in Stadtteilen und Gemeinschaftstage.

Veranstalter sind die Stiftung Jugend fragt e.V. und die Stadt Ingolstadt - Soziale Stadt und Kulturamt.
Interessierte Jugendliche wenden sich an ihre Lehrer in der Sir-William-Herschel-Mittelschule bzw. August-Horch-Mittelschule.
Infos dazu gibt es unter Jugendkultursommerund auch im Stadteilbüro Piusviertel 

 

JUWILL - Jugend willkommen
im Programm JUGEND STÄRKEN im Quartier

Das ESF-Modellprogramm „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ wird in Ingolstadt mit JuWill in den Stadtteilen Konradviertel, Augustinviertel und Piusviertel eingesetzt. Mit diesem neuen Programm werden junge Menschen im Alter von 12 bis einschließlich 26 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund unterstützt, die zum Ausgleich ihrer sozialen Benachteiligungen und/oder individuellen Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf sozialpädagogische Unterstützung angewiesen sind. Dies wird durch sozialpädagogische Betreuung und zahlreiche praktische Mikroprojekte geschehen. Die Mikroprojekte dienen der Aktivierung, Kompetenz- und Persönlichkeitsstärkung der jungen Menschen mit dem Ziel, ihnen einen leichteren Einstieg in berufsvorbereitende Maßnahmen, Ausbildung und Arbeit zu ermöglichen.
Bei den Mikroprojekten geht es insbesondere um soziale Kompetenzen wie Team- und Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Selbstorganisation. Zudem ermöglichen sie Austausch mit und Beratung durch junge(n) Menschen in ähnlichen Lebens- und Problemlagen. Zugleich soll durch die Mikroprojekte ein Mehrwert für die Stadtteile geschaffen werden.

Jugendliche und junge Erwachsene der Zielgruppe können sich beraten lassen von:

Juliana Stanglmaier (Sozialpädagogische Beratung, Casemanagement)
Telefon: 0162 4293673
Dienstag von 10:30 bis 12:30 Uhr im Stadtteiltreff Piusviertel, Pfitznerstraße 19a
Donnerstag von 12:00 bis 14:00 Uhr im Stadtteiltreff Augustinviertel, Feselenstraße 18
Freitag von 12:00 bis 14:00 Uhr im Stadtteiltreff Konradviertel, Oberer Taubentalweg 65

Weitere Infos gibt es auch auf Facebook unter „Jugend stärken Ingolstadt“

Durch Mikroprojekte werden Jugendliche aktiviert und qualifiziert. Folgende Mikroprojekte werden aktuell angeboten (bitte klicken):
Bewegungstheater
Trau Dich
Fit für die Zukunft
Elite-Boxing
Wir sind Pius

Beim Mikroprojekt "Film-Bio-Grafien" ist ein Film entstanden mit dem Titel "Neue alte Heimat", der mit dem Link auf Youtube angesehen werden kann: “Neue alte Heimat“ hier klicken

Kontakt zu Mikroprojekten:
Telefon: 0841 305 45843

Für Mikroprojekte suchen wir immer wieder AnleiterInnen für handwerkliche, künstlerische und pädagogische Angebote. Bitte melden!

Die Mikroprojekte sind gestartet, weitere Mikroprojekte werden starten. Bei den Mikroprojekten geht es um künstlerische und oder handfeste Tätigkeiten und um soziale Kompetenzen wie Team- und Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Selbstorganisation. Zudem ermöglichen sie Austausch mit jungen Menschen in ähnlichen Lebens- und Problemlagen. Zugleich soll durch die Mikroprojekte ein Mehrwert für die Stadtteile geschaffen werden.
Wir suchen deshalb geeignete MitarbeiterInnen für die kurzzeitige Mitarbeit in den Mikroprojekten auf Honorarbasis. Diese MitarbeiterInnen sollen sowohl über pädagogische wie auch künstlerische bzw. fachlich-handwerkliche Fähigkeiten verfügen. Der Umgang mit teilweise schwierigen Jugendlichen muss ihnen vertraut sein. Die HonorarmitarbeiterInnen werden durch Fachkräfte der Träger der Mikroprojekte unterstützt.
Konkret geht es Personen, die neben pädagogischen Fähigkeiten auch über Fähigkeiten einer der folgenden Themen verfügen:
- Schreinerarbeiten
- Malerarbeiten
- Graffiti
- Tanz und Bewegung
- Musik
- Theater 
- Gastronomie
- Mixgetränke
- Lernen lernen
- Persönlichkeitsbildung
- Bewerbungstraining
- Gärtner / Gartengestaltung
- Betreuung Sozialpraktikum

Nachfragen und Bewerbungen geeigneter Personen sind an die Projektkoordination zu richten.

Weitere Infos gibt es auch im Stadtteilbüro Piusviertel und bei «Jugend stärken im Quartier«

Mädchentreff im Piusviertel

  • Was? Treffen und Aktivitäten für Mädchen, je nach Interesse der Mädchen, z. B. Schlittschuhlaufen, Kino, Tanzen, Museum, Pizza backen, Schminken
  • Wer? Die Mädchen melden sich im Stadtteilbüro Piusviertel an und bekommen dann zu den Treffen eine Einladung. Leitung des Mädchentreff: Anita Bordon
  • Wann? monatlich, am Freitag ab 15:00 Uhr
  • Wo? im Stadtteiltreff Piusviertel bzw. den jeweiligen Ort dem Einladungsschreiben entnehmen.

Leitung des Mädchentreff: Anita Bordon

Informationen und Anmeldung  im Stadtteilbüro Piusviertel

Schach für Jugendliche 

Im Stadtteiltreff Piusviertel treffen sich jeden Freitag eine Gruppe Jugendlicher, um unter fachkundiger Anleitung das Schachspiel zu erlernen und gemeinsam Schach zu spielen.Regelmäßig finden auch Schachturniere im Stadtteiltreff statt, in denen die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen können. Der Schachsport erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei Jung und Alt. Neben dem Spaß am Spiel fördert Schach die Kreativität, das logische Denken und die Phantasie.

Wo:             Im Stadtteiltreff Piusviertel

Wann:          Jeden Freitag von 15.30 - 16.30 Uhr

Wer:            Jugendliche

Anmeldung: nicht erforderlich

Selbsthilfegruppe Neubeginn  

Neubeginn für suchtgefährdete Jugendliche und Erwachsene. Hilfe ist auch anonym möglich, es besteht Schweigepflicht! Die Selbsthilfegruppe findet in Kooperation mit dem Gesundheitsamt Ingolstadt statt.

  • Was? eine Möglichkeit für Jugendliche und Erwachsene:
    • Probleme anzusprechen
    • Informationen und Beratung zum Thema Sucht zu bekommen
    • Wege aus der Sucht zu finden
    • Freizeit- und Sportmöglichkeiten wahrzunehmen
  • Wann? jeden Dienstag ab 18:30 Uhr
  • Wo? im Stadtteiltreff Piusviertel

Informationen: Robert Rudi, Telefon 0176 10306383 und Vladimir Adam, Telefon 0176 85022946