Seiteninhalt

8. Welche Leistungen erhalten Asylbewerber?

In Ingolstadt betreibt die Regierung von Oberbayern das Bayerische Transitzentrum Manching/Ingolstadt (BayTMI), mit der Zentrale in der Max-Immelmann-Kaserne und seinen vier Außenstellen im Stadtgebiet Ingolstadt. Die dort untergebrachten Asylbewerber erhalten Sachleistungen in Form der Verpflegung und öffentlichen Nahverkehr, sowie monatliche Leistungen für den persönlichen Bedarf in Höhe von 109,51 Euro für den alleinstehenden Erwachsenen. Bei Familien erhalten die beiden Erwachsenen je 90 Prozent dieses Betrages, und die Kinder, je nach Alter, zwischen 59 und 79 Prozent. Bei Bedarf wird ihnen auch Kleidung gewährt.

Asylbewerber, die nicht im BayTMI untergebracht sind müssen sich wie jeder andere auch umfassend selbst versorgen. Hier erhält der Alleinstehende oder der Haushaltsvorstand monatlich 346 Euro. Auch hier gelten für Familienangehörige die entsprechenden Prozentregelungen.

Kontakt:  leistung-asyl@ingolstadt.de