Logo der Stadt Ingolstadt

Kragujevac (Serbien)

Partnerstadt seit 3.7.2003

Kragujevac (kyrillisch Крагујевац) ist heute Hauptstadt bzw. Hauptverwaltungssitz des aus sieben Kommunen bestehenden Bezirks Šumadija und zugleich das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum dieses Teils von Serbien.

Mit seinen fast 180.000 Einwohnern zählt es zu den sechs Universitätszentren der Republik Serbien. Die Stadt liegt im zentralen Teil Sumadiens und hat eine große geographische und verkehrstechnische Bedeutung, u. a. führt die Eisenbahnlinie Belgrad – Skopje durch Kragujevac.

In den Tagen des 19. bis 21. Oktobers 1941 begingen deutsche Faschisten in Kragujevac und Umgebung eines der größten Massenverbrechen auf dem Boden Jugoslawiens während des Zweiten Weltkrieges. Infolge dieses tragischen Schicksals übernahm Kragujevac eine Vorkämpferrolle für Frieden und Zusammenarbeit in der Welt. Hierfür wurde die Stadt im Jahr 1986 von der UNO ausgezeichnet und bekam 1988 die Friedensmedaille der französischen Stadt Verdun.

Die Stadt verfügt heute über ein weit verzweigtes Netz kultureller Institutionen und Organisationen, wie z. B. das älteste Theater Serbiens oder die Volksbibliothek, die über einen Bücherbestand von 280.000 Exemplaren verfügt. Der Verein „Abrašević“ zählt mit seinen ca. 600 Mitgliedern zu den größten Kulturvereinen Serbiens überhaupt.

www.kragujevac.rs
www.gtokg.org.rs