Logo der Stadt Ingolstadt
Banner von links nach Rechts: Zeitungsstapel, Ingolstadt von oben, Gartenansicht Deutsches Medizinhistorisches Museum, Altes Rathaus

Schottische Partnerstadt wirbt für „Walking Football“

Interessierte waren am 11. Mai 2019 eingeladen, die neue Sportart bei der DJK kennenzulernen. In Schottland schon länger der Renner – bei uns noch weitgehend unbekannt: Die Sportart „Walking Football“, also „Geh-Fußball“. Dabei handelt es sich um eine langsamere Version des beliebten Sports, mit vereinfachten Regeln und geeignet vorwiegend für Sportler über 50 Jahren.

Gastverein "Fußballclub Raith Rovers" aus Kirkcaldy zu Besuch beim DJK in Ingolstadt am 11.05.2019

"Walking Football" - Gastverein "Fußballclub Raith Rovers" aus Kirkcaldy zu Besuch beim DJK in Ingolstadt am 11.05.2019

 

Gespielt wird in gemischten Teams mit je sieben Spielern, es wird nur gegangen (kein Laufen) und harter Körperkontakt ist verboten. Beim Fußballclub Raith Rovers in der schottischen Partnerstadt Kirkcaldy gibt es seit 2016 eine Gruppe für „Walking Football“, 2018 wurde die Mannschaft schottischer Ü-50-Meister.

 

Die schottischen Fußballer besuchten nun am zweiten Maiwochenende Ingolstadt und wollten dabei ihre Begeisterung für die Sportart mit den Schanzern teilen, allen Interessierten die Regeln erklären und sie zum Mitspielen einladen. Mit der Fußballabteilung der DJK Ingolstadt hat sich ein Gastverein gefunden, der bereits seit den Anfangsjahren der Städtepartnerschaft, die seit 1962 besteht, den sportlichen Austausch mit Schottland gepflegt hat. Auf dem Fußballplatz der DJK an der Ochsenschlacht fand daher am Samstag, 11. Mai, von 10 bis 12 Uhr ein Probespiel mit Erklärung der Regeln und der Möglichkeit zur Teilnahme statt – alle Interessierte waren herzlich hierzu eingeladen.

 

Auf dem Programm der fast 50 Schotten standen am Wochenende auch der Besuch eines FC04-Spiels, eine Stadtführung und zum Abschluss des Besuchs am Montag, 13. Mai, ein Empfang im Historischen Sitzungssaal des Alten Rathauses durch Bürgermeister Sepp Mißlbeck.