Aktuelle Veranstaltungen im Bauerngerätemuseum

Sitzweil im Bauerngerätemuseum Hundszell (Entfällt bis auf Weiteres)
Jeweils am 3. Samstag im Monat in der „Guten Stube“ des Bauerngerätemuseums Hundszell.

17.09.2021, 17:30 – 22:00

kultURIG - Pflege von Brauchtum und Tradition

Das Publikum erlebt an den drei Festtagen bayrisches Brauchtum und die Traditionen der Heimatvertriebenen, die kultURIG perfekt in Szene setzt. Das Programm ist gespickt mit Musik und Tanz, Lesungen, Kinderprogramm sowie Handwerks- und Handarbeitskunst. Der Biergarten lädt ein zum Verweilen und Genießen von bayrischen Schmankerln. Abgerundet wird kultURIG von Informations- und Verkaufsständen zu den Themen Bairische Sprache, Dialekte und Brauchtum. Doch ganz gleich, wo die Gäste Halt machen, bei allem gilt: urig und zünftig darf es dabei zugehen. Am Freitagabend ab 17.30 Uhr können sich die die Besucher/-innen im Biergarten ein gemütliches Platzerl suchen. Um 18 Uhr eröffnet Bürgermeisterin Dr. Dorothea Deneke-Stoll offiziell das Brauchtumsfest kultURIG. Anschließend spielt die Schanzer Ziachmusi mit Zither. Am Samstag und Sonntag wird ab 10 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück im Biergarten gestartet. Der idyllische Biergarten ist übrigens Schauplatz vieler weiterer Programmpunkte: So spielen an beiden Tagen Musikgruppen aus der Region handgemachte, bayrische Blas- und traditionelle Volksmusik, Tanzlmusi, Märsche und Musik aus der alten Heimat. In der Veranstaltungshalle erwartet die Besucher/-innen an beiden Tagen ab 13 Uhr das unterhaltsame Programm im Sinne der Brauchtums- und Heimatpflege. Auch die jungen Gäste kommen bei kultURIG auf ihre Kosten. Im Rahmen eines vielfältigen Kinderprogramms begeben sich Madln und Buam an beiden Tagen ab 13 Uhr im Spielgarten auf eine Reise zurück zu den Spielen wie zu Großmutters Zeiten. Und sie können sogar dem bayrischen Robin Hood begegnen. Den Helden präsentieren Heinz-Josef Braun und Stefan Murr in einer lustigen Märchenerzählung mit Musik. Ebenfalls an beiden Tagen werden ab 12 Uhr in der „guten Stube“ des Bauerngerätemuseums alte Handarbeitstechniken vorgeführt: Spinnen von der Schaf- zur Strickwolle, Filetknüpfen und -stopfen sowie verschiedene Stickarten und -techniken. Den Abschluss von kultURIG gestaltet am Sonntagabend ab 18 Uhr die Altmühltaler Trachtlermusi. Zu erreichen ist das Bauerngerätemuseum in Hundszell bequem mit dem Stadtbus, Linie 10 und 45, Haltestelle Kirchstraße (20 Meter vom Museum), dem Fahrrad oder dem PKW. Fußläufig (ca. 100 m) stehen ausreichend Parkplätze für PKW und Fahrräder zur Verfügung. Sämtliche Veranstaltungen sind kostenfrei, wie auch die vier Ausstellungen im Bauerngerätemuseum. Zu sehen sind „Mit Nadel und Faden“, „Wandel der Landwirtschaft in den letzten 200 Jahren“, „Hans – Eine kleine Geschichte vom Glück“ sowie zum 100. Geburtstag „Der Zitherbauer und Sammler Ernst Volkmann“.

Bauerngerätemuseum

18.09.2021, 10:00 – 20:00

kultURIG - Pflege von Brauchtum und Tradition

Das Publikum erlebt an den drei Festtagen bayrisches Brauchtum und die Traditionen der Heimatvertriebenen, die kultURIG perfekt in Szene setzt. Das Programm ist gespickt mit Musik und Tanz, Lesungen, Kinderprogramm sowie Handwerks- und Handarbeitskunst. Der Biergarten lädt ein zum Verweilen und Genießen von bayrischen Schmankerln. Abgerundet wird kultURIG von Informations- und Verkaufsständen zu den Themen Bairische Sprache, Dialekte und Brauchtum. Doch ganz gleich, wo die Gäste Halt machen, bei allem gilt: urig und zünftig darf es dabei zugehen. Am Freitagabend ab 17.30 Uhr können sich die die Besucher/-innen im Biergarten ein gemütliches Platzerl suchen. Um 18 Uhr eröffnet Bürgermeisterin Dr. Dorothea Deneke-Stoll offiziell das Brauchtumsfest kultURIG. Anschließend spielt die Schanzer Ziachmusi mit Zither. Am Samstag und Sonntag wird ab 10 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück im Biergarten gestartet. Der idyllische Biergarten ist übrigens Schauplatz vieler weiterer Programmpunkte: So spielen an beiden Tagen Musikgruppen aus der Region handgemachte, bayrische Blas- und traditionelle Volksmusik, Tanzlmusi, Märsche und Musik aus der alten Heimat. In der Veranstaltungshalle erwartet die Besucher/-innen an beiden Tagen ab 13 Uhr das unterhaltsame Programm im Sinne der Brauchtums- und Heimatpflege. Auch die jungen Gäste kommen bei kultURIG auf ihre Kosten. Im Rahmen eines vielfältigen Kinderprogramms begeben sich Madln und Buam an beiden Tagen ab 13 Uhr im Spielgarten auf eine Reise zurück zu den Spielen wie zu Großmutters Zeiten. Und sie können sogar dem bayrischen Robin Hood begegnen. Den Helden präsentieren Heinz-Josef Braun und Stefan Murr in einer lustigen Märchenerzählung mit Musik. Ebenfalls an beiden Tagen werden ab 12 Uhr in der „guten Stube“ des Bauerngerätemuseums alte Handarbeitstechniken vorgeführt: Spinnen von der Schaf- zur Strickwolle, Filetknüpfen und -stopfen sowie verschiedene Stickarten und -techniken. Den Abschluss von kultURIG gestaltet am Sonntagabend ab 18 Uhr die Altmühltaler Trachtlermusi. Zu erreichen ist das Bauerngerätemuseum in Hundszell bequem mit dem Stadtbus, Linie 10 und 45, Haltestelle Kirchstraße (20 Meter vom Museum), dem Fahrrad oder dem PKW. Fußläufig (ca. 100 m) stehen ausreichend Parkplätze für PKW und Fahrräder zur Verfügung. Sämtliche Veranstaltungen sind kostenfrei, wie auch die vier Ausstellungen im Bauerngerätemuseum. Zu sehen sind „Mit Nadel und Faden“, „Wandel der Landwirtschaft in den letzten 200 Jahren“, „Hans – Eine kleine Geschichte vom Glück“ sowie zum 100. Geburtstag „Der Zitherbauer und Sammler Ernst Volkmann“.

Bauerngerätemuseum

19.09.2021, 10:00 – 20:00

kultURIG - Pflege von Brauchtum und Tradition

Das Publikum erlebt an den drei Festtagen bayrisches Brauchtum und die Traditionen der Heimatvertriebenen, die kultURIG perfekt in Szene setzt. Das Programm ist gespickt mit Musik und Tanz, Lesungen, Kinderprogramm sowie Handwerks- und Handarbeitskunst. Der Biergarten lädt ein zum Verweilen und Genießen von bayrischen Schmankerln. Abgerundet wird kultURIG von Informations- und Verkaufsständen zu den Themen Bairische Sprache, Dialekte und Brauchtum. Doch ganz gleich, wo die Gäste Halt machen, bei allem gilt: urig und zünftig darf es dabei zugehen. Am Freitagabend ab 17.30 Uhr können sich die die Besucher/-innen im Biergarten ein gemütliches Platzerl suchen. Um 18 Uhr eröffnet Bürgermeisterin Dr. Dorothea Deneke-Stoll offiziell das Brauchtumsfest kultURIG. Anschließend spielt die Schanzer Ziachmusi mit Zither. Am Samstag und Sonntag wird ab 10 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück im Biergarten gestartet. Der idyllische Biergarten ist übrigens Schauplatz vieler weiterer Programmpunkte: So spielen an beiden Tagen Musikgruppen aus der Region handgemachte, bayrische Blas- und traditionelle Volksmusik, Tanzlmusi, Märsche und Musik aus der alten Heimat. In der Veranstaltungshalle erwartet die Besucher/-innen an beiden Tagen ab 13 Uhr das unterhaltsame Programm im Sinne der Brauchtums- und Heimatpflege. Auch die jungen Gäste kommen bei kultURIG auf ihre Kosten. Im Rahmen eines vielfältigen Kinderprogramms begeben sich Madln und Buam an beiden Tagen ab 13 Uhr im Spielgarten auf eine Reise zurück zu den Spielen wie zu Großmutters Zeiten. Und sie können sogar dem bayrischen Robin Hood begegnen. Den Helden präsentieren Heinz-Josef Braun und Stefan Murr in einer lustigen Märchenerzählung mit Musik. Ebenfalls an beiden Tagen werden ab 12 Uhr in der „guten Stube“ des Bauerngerätemuseums alte Handarbeitstechniken vorgeführt: Spinnen von der Schaf- zur Strickwolle, Filetknüpfen und -stopfen sowie verschiedene Stickarten und -techniken. Den Abschluss von kultURIG gestaltet am Sonntagabend ab 18 Uhr die Altmühltaler Trachtlermusi. Zu erreichen ist das Bauerngerätemuseum in Hundszell bequem mit dem Stadtbus, Linie 10 und 45, Haltestelle Kirchstraße (20 Meter vom Museum), dem Fahrrad oder dem PKW. Fußläufig (ca. 100 m) stehen ausreichend Parkplätze für PKW und Fahrräder zur Verfügung. Sämtliche Veranstaltungen sind kostenfrei, wie auch die vier Ausstellungen im Bauerngerätemuseum. Zu sehen sind „Mit Nadel und Faden“, „Wandel der Landwirtschaft in den letzten 200 Jahren“, „Hans – Eine kleine Geschichte vom Glück“ sowie zum 100. Geburtstag „Der Zitherbauer und Sammler Ernst Volkmann“.

Bauerngerätemuseum

25.09.2021, 19:30 – 22:00

Zu Gast im BGM: Sinng´spiel – Live vom Scherbelberg

Sie haben manchmal das Gefühl, dass Politiker keinen Plan haben und immer nur improvisieren? Bei unserem Sinng´spiel ist genau das der Fall, mit dem kleinen Unterschied, dass wir wissen was wir tun. In unserem improvisierten Musik-Kabarett stellen sich unsere Darsteller*innen den Aufgaben, die Ihnen das Volk ... äh ... das Publikum aufträgt. Sie tänzeln sich durch das (Wahl-) Programm und überwinden Stimmgewaltig jede (5%-) Hürde, die auf ihrem Weg liegt. Egal ob flugunfähige Flugtaxis oder Parkplatzmangel im Grüngürtel, wir geben dem g´schwurbel einen Sinn! Diese Projekt wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. #TakeAction #TakeThatNeustart

Bauerngerätemuseum

Einzelticket (AK: 20,00 EUR/VVK: 16,00 EUR), Ermäßigt (Schüler, Studenten, Azubis) (AK: 14,00 EUR/VVK: 10,00 EUR), Kinder (6-14 Jahre) (AK: 5,00 EUR/VVK: 5,00 EUR), 2-er Ticket (AK: 38,00 EUR/VVK: 30,00 EUR), 4-er Ticket (AK: 64,00 EUR/VVK: 48,00 EUR) Karten unter https://www.yesticket.org/event/de/sinngspiel-live-vom-scherbelberg-30-10-21/

26.09.2021, 10:00 – 17:00

Öko-Bauernmarkt im Bauerngerätemuseum Hundszell

Biobauern informieren und verkaufen, Bewirtung mit Öko-Produkten

Bauerngerätemuseum

Bauerngerätemuseum Ingolstadt - Hundszell April - 31. Oktober 2021 Reguläre Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag 9 - 12 Uhr Sonn- und Feiertage 14 - 17 Uhr Besuche außerhalb der regulären Öffnungszeiten und Führungen auf Anfrage Tel. 0841 / 305-1885(-1886) www.ingolstadt.de/bauerngeraetemuseum

15.10.2021, 20:00

Tango mit da Ziach- Volxmusik im Bauerngerätemuseum: D'Housemusi

Volksmusik trifft Rock „Housemusi“ - dieser Name klingt nach Tradition, Gemütlichkeit und Stubenmusik. Doch die englische Schreibweise lässt ahnen, dass es, wenn das Trio auf der Bühne steht, wohl doch etwas anders zugehen dürfte, als es bei Musikantentreffen sonst so üblich ist; ein wenig virtuoser, freier, schräger, wilder! Trotzdem hat das Altbairische durchaus seinen Platz und fügt sich wunderbar mit ein in den typischen Housemusi Sound. Wer nicht glaubt, dass die Zither es mit der E-Gitarre aufnehmen kann und „The Final Countdown“ in Wahrheit ein Landler ist, der sollte auf keinen Fall dieses Konzert versäumen! Nach knapp zwei Jahren Pause steht die Gruppe nach einem Wechsel in der Besetzung seit 2019 wieder auf der Bühne – mit neuen Stücken, neuen Liedern und neuem Programm. Mit Sonja Schroth, die nicht nur virtuose Instrumentalmusik und Gesang, sondern auch eine wunderbare Mimik besteuert, ist jetzt endlich auch eine Frau in dem unvergleichlichen Trio mit dabei und damit das Thema „Frauenquote“ in der Housemusi ein wenig entschärft. Toni Fischer - Zither ,Gitarre ,Gesang Sonja Schroth - Akkordeon, steirische Ziach, Gesang Sepp Müller - Schlagwerk ,Flöte ,Gesang www.housemusi.de Eintritt: 18 Euro (VVK ), 20 Euro (AK) Kartenvorverkauf: Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell (Beachten Sie bitte die Öffnungszeiten!) und Tourist Information Am Rathausplatz. Veranstalter: Stadt Ingolstadt Stadtmuseum / Bauerngerätemuseum bauerngeraetemuseum@ingolstadt.de Veranstaltungsort: Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell Probststraße 13 85051 Ingolstadt 0841 / 305-1885 www.ingolstadt.de/bauerngeraetemuseum Änderungen vorbehalten

Bauerngerätemuseum

Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr

16.10.2021, 19:30 – 22:00

Sinng´spiel – Live vom Scherbelberg

Sie haben manchmal das Gefühl, dass Politiker keinen Plan haben und immer nur improvisieren? Bei unserem Sinng´spiel ist genau das der Fall, mit dem kleinen Unterschied, dass wir wissen was wir tun. In unserem improvisierten Musik-Kabarett stellen sich unsere Darsteller*innen den Aufgaben, die Ihnen das Volk ... äh ... das Publikum aufträgt. Sie tänzeln sich durch das (Wahl-) Programm und überwinden Stimmgewaltig jede (5%-) Hürde, die auf ihrem Weg liegt. Egal ob flugunfähige Flugtaxis oder Parkplatzmangel im Grüngürtel, wir geben dem g´schwurbel einen Sinn! Diese Projekt wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. #TakeAction #TakeThatNeustart

Bauerngerätemuseum

Einzelticket (AK: 20,00 EUR/VVK: 16,00 EUR), Ermäßigt (Schüler, Studenten, Azubis) (AK: 14,00 EUR/VVK: 10,00 EUR), Kinder (6-14 Jahre) (AK: 5,00 EUR/VVK: 5,00 EUR), 2-er Ticket (AK: 38,00 EUR/VVK: 30,00 EUR), 4-er Ticket (AK: 64,00 EUR/VVK: 48,00 EUR) Karten unter https://www.yesticket.org/event/de/sinngspiel-live-vom-scherbelberg-16-10-21/

24.10.2021, 10:00 – 17:00

Herbstmarkt im Bauerngerätemuseum Hundszell

Herbstlicher Bauern- und Handwerksmarkt mit Volksmusik und Bewirtung.

Bauerngerätemuseum

Bauerngerätemuseum Ingolstadt - Hundszell April - 31. Oktober 2021 Reguläre Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag 9 - 12 Uhr Sonn- und Feiertage 14 - 17 Uhr Besuche außerhalb der regulären Öffnungszeiten und Führungen auf Anfrage Tel. 0841 / 305-1885(-1886) www.ingolstadt.de/bauerngeraetemuseum

30.10.2021, 19:30 – 22:00

Sinng´spiel – Live vom Scherbelberg

Sie haben manchmal das Gefühl, dass Politiker keinen Plan haben und immer nur improvisieren? Bei unserem Sinng´spiel ist genau das der Fall, mit dem kleinen Unterschied, dass wir wissen was wir tun. In unserem improvisierten Musik-Kabarett stellen sich unsere Darsteller*innen den Aufgaben, die Ihnen das Volk ... äh ... das Publikum aufträgt. Sie tänzeln sich durch das (Wahl-) Programm und überwinden Stimmgewaltig jede (5%-) Hürde, die auf ihrem Weg liegt. Egal ob flugunfähige Flugtaxis oder Parkplatzmangel im Grüngürtel, wir geben dem g´schwurbel einen Sinn! Diese Projekt wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. #TakeAction #TakeThatNeustart

Bauerngerätemuseum

Einzelticket (AK: 20,00 EUR/VVK: 16,00 EUR), Ermäßigt (Schüler, Studenten, Azubis) (AK: 14,00 EUR/VVK: 10,00 EUR), Kinder (6-14 Jahre) (AK: 5,00 EUR/VVK: 5,00 EUR), 2-er Ticket (AK: 38,00 EUR/VVK: 30,00 EUR), 4-er Ticket (AK: 64,00 EUR/VVK: 48,00 EUR) Karten unter https://www.yesticket.org/event/de/sinngspiel-live-vom-scherbelberg-30-10-21/

31.10.2021, 17:00

Klingende Zithergeschichte

Ein Konzert mit Schauspiel und viel Musik, teils auf historischen Instrumenten mit Petra Hamberger, Jonathan Fiegl und Gerhard Wunderlich. Karten im VVK im Bauerngerätemuseum und bei der Ingolstädter Tourist Information am Rathausplatz (Tel. 0841 / 305-3030)

Bauerngerätemuseum

05.11.2021, 20:00

Tango mit da Ziach-Volksmusik im Bauerngerätemuseum. Cordes y Butons

Weltmusik aus Südtirol Der Name der Formation cordes y butons ist ladinisch und bedeutet Saiten und Knöpfe, die zwei wichtigsten Merkmale der bespielten Instrumente. Mit diesen Instrumenten und mit ihren Stimmen entführen uns die drei in einen großen experimentellen Klangraum, der geographisch von Südtirol bis in die Nordischen Länder führt, fein, authentisch, gefühlvoll. Die Konzerte sind musikalische Reisen, die beim Zuhören träumerische Bilder im Kopf entstehen lassen. Bei cordes y butons klingt Volksmusik so, dass bei den Zuhörern Fernweh aufsteigt. Andererseits wird bei modernen, internationalen Titeln eine tiefe Heimatverbundenheit spürbar. Gerade dieser Spannungsbogen ist es, der die Musik so anders, so mitreißend und neu erklingen lässt. Gestützt auf eine profunde akademische Ausbildung und ihre virtuose Musikalität entwickeln die drei eine ausgeprägte Experimentierfreude, mit fi ligranen Kompositionen und intelligenten Arrangements. Tamara Gamper – Violine und Gesang David Moroder – Steirische Harmonika Reinhilde Gamper – Zither und Gesang www.cordesybutons.com Eintritt: 18 Euro (VVK ), 20 Euro (AK) Kartenvorverkauf: Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell (Beachten Sie bitte die Öffnungszeiten!) und Tourist Information Am Rathausplatz. Veranstalter: Stadt Ingolstadt Stadtmuseum / Bauerngerätemuseum bauerngeraetemuseum@ingolstadt.de Veranstaltungsort: Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell Probststraße 13 85051 Ingolstadt 0841 / 305-1885 www.ingolstadt.de/bauerngeraetemuseum Änderungen vorbehalten

Bauerngerätemuseum

Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr

19.11.2021, 20:00

Tango mit da Ziach-Volksmusik im Bauerngerätemuseum. Monika Drasch Quartett

Monika Drasch Quartett Eintritt: 18 Euro (VVK ), 20 Euro (AK) Kartenvorverkauf: Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell (Beachten Sie bitte die Öffnungszeiten!) und Tourist Information Am Rathausplatz. Veranstalter: Stadt Ingolstadt Stadtmuseum / Bauerngerätemuseum bauerngeraetemuseum@ingolstadt.de Veranstaltungsort: Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell Probststraße 13 85051 Ingolstadt 0841 / 305-1885 www.ingolstadt.de/bauerngeraetemuseum Änderungen vorbehalten

Bauerngerätemuseum

Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr

05.09.2021 – 31.10.2021

Hans - Eine kleine Geschichte vom Glück

In eindringlichen Bildern voller Sympathie entführt der Kulturfotograf Stefan Winkelhöfer in eine Welt, die scheinbar aus der Zeit gefallen ist. Sie erzählt vom Leben des Hans, der mit seinen 80 Jahren allein auf seinem kleinen Bauernhof in der Oberpfalz lebt und alles hat, was er braucht um zufrieden zu sein: Freunde, Essen, ein Haus, Kühe. Seine Ruhe und seinen Frieden.

Bauerngerätemuseum

Bauerngerätemuseum Ingolstadt - Hundszell 29. März - 31. Oktober 2020 Reguläre Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag 9 - 12 Uhr Sonn- und Feiertage 14 - 17 Uhr Besuche außerhalb der regulären Öffnungszeiten und Führungen auf Anfrage Tel. 0841 / 305-1885(-1886) www.ingolstadt.de/bauerngeraetemuseum

28.03.2021 – 31.10.2021

Mit Nadel und Faden

Den handwerklichen Fertigkeiten bei der Arbeit mit Nadel und Faden widmet sich im Jahr 2021 die hauswirtschaftliche Sonderschau. Exemplarisch präsentiert sie Erzeugnisse der Leder- und Textilnäherei und stellt die dabei angewendeten Nadelarbeiten vor. Zu entdecken gibt es nicht nur eine illustre Auswahl fertiger Produkte, es werden dazu auch jeweils halbfertige Arbeiten mit den dabei benutzten Nadeln und Faden gezeigt sowie die jeweiligen Techniken erklärt. Neben prachtvollen Beispielen aus Privatbesitz schöpft die Ausstellung aus dem reichen Fundus der Textilsammlung des Museums.

Bauerngerätemuseum