Die Bestände des Stadtarchiv Ingolstadt

Urkunden

Historische Urkunden (Rechte, Privilegien, Rechtsgeschäfte, Akad. Titelverleihungen u.ä.) reichen zurück bis ins Jahr 1275 (ca. 2300 Stk.)
Neuzeitliche Urkunden (notarielle Vorgänge zu Rechtsgeschäften sowie Auszeichnungen an Einzelpersonen / Institutionen (ca. 6000 Stk).

Bände

Überwiegend Amts- und Geschäftsbücher ca. 4500 Stk.
Wichtigster Bereich sind die Protokollbände des Stadtrates (Magistrats), ab 1523.
Die sog. Briefsprotokolle dokumentieren Rechtsgeschäfte aller Art (1610 - 1805).

Akten

Schriftgut aus sämtlichen Bereichen des Verwaltungshandelns der Stadt sowie Nachlässe.

Rechnungen

Rechnungsbücher (Ämterrechnungen, Fonds, Stiftungsrechnungen, Haushaltsunterlagen).
Kammerrechnungen ab 1614

Pläne und Karten

ca. 7500 Einzelstücke unterschiedlichen Karten und Planmaterials. (z. B. Baupläne, topographische Karten, Kasterpläne, Stadtpläne).

Sammlungen