Johann-Helfenzrieder-Transformationspreis

Helfenzrieder-Preis

Der Johann-Helfenzrieder-Transformations-Preis soll die Transformation von Forschungsergebnissen in marktreife Prototypen unterstützen. Damit soll der Preis Ingolstadt in seinem beständigen Technologiewandel stärken, Wissenschaftler vor Ort und aus dem deutschsprachigen Raum für den Standort interessieren und die Prototypenentwicklung auf Basis erarbeiteter Forschungsergebnisse forcieren.

Ziel ist die Vorbereitung von Unternehmensgründungen aus wissenschaftlichen Forschungsergebnissen in Ingolstadt. Der Preis schlägt damit die Brücke zwischen den herkömmlichen Studien- und Forschungsprogrammen einerseits und den Unternehmens-Gründungsprogrammen andererseits und stellt einen Baustein im Ablauf der Forschungs-, Entwicklungs- und Gründungsförderung am Standort Ingolstadt dar.

Professor Johann Helfenzrieder war an der ersten Bayerischen Landesuniversität von 1770 bis 1781 in Ingolstadt Professor für Mathematik, Astronomie und Experimentalphysik. Er verfasste diverse Schriften über Mathematik, Maschinenkunde und Technologie, forschte über die Wirkung von Prismen und entdeckte unter anderem einen Kometen.

Pressebericht: DONAUKURIER vom 06.02.2019 - «Kampf um neue Arbeitsplätze«

“Ausgezeichnete Forschung“ - Ingolstadt informiert - Ausgabe 08 / 2019


>> Hier gelangen Sie zur Ausschreibung 2019/2020