Seiteninhalt

Parken

Parken im öffentlichen Straßenraum

In der Altstadt sind die Stellplätze im öffentlichen Straßenraum tagsüber entweder als kostenpflichtige Kurzparkplätze ausgewiesen oder für Bewohner reserviert. Informationen zu den Parkgebühren der Kurzparkplätze erhalten Sie hier.

Im Altstadtquartier Nordwest sind seit Anfang November 2007 die Parkregelungen geändert. Neu ist z.B. das so genannte Mischparken. Dies sind Stellplätze, welche sowohl kostenpflichtig von Kurzzeitparkern wie auch von Bewohnern mit Parkausweis gleichberechtigt genutzt werden können.
Weitere Einzelheiten finden Sie in folgenden Informationsbroschüren:

 

 

 

 

Parkschein bezahlen mit dem Handy

Schnell, flexibel und bequem zum Parkschein per Smartphone-App: Die Stadt Ingolstadt bietet ihren Bürgern und Besuchern mit dem Parksystem TraviPay ab sofort einen digitalen Service an, der den Nutzern gegenüber dem Parkschein aus Papier viele Vorteile bietet.
Mit einer App können die Parkgebühren mit einem Klick gelöst werden. Umwege zum Parkscheinautomaten und die Suche nach passendem Kleingeld fallen weg. Zudem bietet das System einen Zugewinn an Flexibilität, da der Parkvorgang unabhängig vom Aufenthaltsort des Autofahrers verlängert werden kann. Auf das Einhalten der Höchstparkdauer weist die App dabei automatisch hin. Zehn Minuten vor Ablauf der Parkzeit erhält der Nutzer außerdem eine Erinnerungs-Mitteilung. Dauert beispielsweise ein Einkauf oder Arztbesuch länger als geplant, kann das Parkticket einfach von unterwegs verlängert werden.

Die Smartphone-App TraviPay steht kostenlos für iOS und Android zum Herunterladen in den jeweiligen App-Stores bereit.

Weitere Informationen unter www.travipay.com  

 

Derzeit freie Parkplätze

328 Congressgarage | Tiefgarage
Festplatz | Offene Fläche
geschlossen
333 Hallenbad | Offene Fläche
Hauptbahnhof | Parkhaus
geschlossen
003 Hauptbahnhof Ost | Parkhaus
193 Münster | Tiefgarage
050 Nordbahnhof | Parkhaus
194 Reduit Tilly | Tiefgarage
Schloss | Tiefgarage
geschlossen
455 Theater-Ost | Tiefgarage
389 Theater-West | Tiefgarage

Verkehrsüberwachungsdienst (VÜD)

„Wir überwachen, um den Verkehrsteilnehmern Parkmöglichkeiten anzubieten“, kann man eine wichtige Aufgabe des Verkehrsüberwachungsdienstes bezeichnen. Ohne die Überwachung durch den VÜD würde es in der Innenstadt kaum freie Parkflächen geben. Nur durch permanente Präsenz und Kontrolle gelingt es, Dauerparker aus dem Altstadtbereich zu verbannen. Um Erledigungen oder Arztbesuche zu tätigen, stehen in der Innenstadt genügend Kurzparkplätze zur Verfügung. Zudem sind Parkplätze für Bewohner, Behinderte und – was wenig bekannt ist – für Motorradfahrer ausgewiesen. Ein wachsames Auge hat der VÜD auch auf den Lieferverkehr. Auf die Einhaltung der Zeiten für Ladetätigkeiten wird besonders geachtet, um etwa die Fußgängerzone zu den stark frequentierten Geschäftszeiten ausschließlich Fußgängern zur Verfügung zu stellen bzw. einen möglichst reibungslosen Verkehrsfluss zu gewährleisten.

Parkgebühren

Die Kurzparkzonen im Innenstadt- und im angrenzenden Außenbereich sind gebührenpflichtig. Die Parkgebühr ist im Voraus an den dort aufgestellten Parkscheinautomaten zu entrichten.
In der Innenstadt (Zone 1) darf bis zu einer Höchstdauer von einer Stunde bzw. zwei Stunden geparkt werden. An Gebühren sind je angefangene halbe Stunde 75 Cent zu entrichten.
Im Außenbereich (Zone 2) kann bis zu einer Höchstdauer von fünf Stunden geparkt werden. Die Gebühren hierfür betragen je angefangene halbe Stunde 35 Cent.
Ein Nachlösen nach Erreichen der Maximalparkdauer ist nicht zulässig.
An den Parkscheinautomaten kann die Parkgebühr mit Münzen entrichtet werden.

>> “Semmeltaste“ - kostenloses Kurzzeitparken in der Innenstadt

Fußgängerzone

Die Fußgängerzone ist grundsätzlich Fußgängern vorbehalten. Das Befahren der Fußgängerzone ist täglich nur zwischen 20:00 Uhr und 10:30 Uhr und nur zur Belieferung erlaubt. Für Ladetätigkeiten und Reparaturarbeiten außerhalb dieser Zeiten kann eine entsprechende Ausnahmegenehmigung beim Amt für Verkehrsmanagement beantragt werden.

Auch für Radfahrer ist ein Großteil der Fußgängerzone ab 10:30 Uhr gesperrt, das heißt in diesen Bereichen muss das Fahrrad geschoben werden.

Kontakt

Öffnungszeiten

Tag Uhrzeit
Mo. - Fr. 08:00 - 12:00 Uhr
Do. 15:00 - 16:30 Uhr