Seiteninhalt

Behördenwegweiser

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kommunale Musikschule; An-, Ab- und Ummeldung

Musikschulen können von Gemeinden getragene öffentliche Einrichtung sein, die die Musikerziehung von Kindern und Jugendlichen auf breiter Grundlage anstreben. Für die Teilnahme am Unterricht ist eine Anmeldung erforderlich.

Beschreibung

Musikschulen können schon im frühesten Alter das Kind mit den Grundelementen der Musik vertraut machen, die musikalischen Begabungen frühzeitig erkennen und fördern und durch stufenweise geordneten Unterricht zur Teilnahme am Musikleben hinführen.

Für die Benutzung einer gemeindlichen oder städtischen Musikschule gibt es eine entsprechende Satzung. Hier finden z. B. die Regelungen zur Anmeldung und Abmeldung, zu den Leistungen oder den Unterrichtszeiten.

Informationen über die Unterrichtsangebote der Musikschule in Ihrer Gemeinde erhalten Sie entweder direkt bei der Musikschule oder - soweit vorhanden - über die Internetseite der Musikschule. Hier können Sie Ihr Kind auch für den Unterricht anmelden.

Anmeldung - auch online möglich

Anmeldung - auch online möglich

Eine Anmeldung für den Instrumental- und Vokalunterricht ist jederzeit, also auch während des laufenden Schuljahres möglich.
In den Kursen der elementaren Musikpädagogik ist ein Einstieg während des Schuljahres nur möglich, wenn ein Platz frei ist.

Die Ferien- und Feiertagsregelung wird wie in den allgemeinbildenden Schulen geregelt.

Online-Anmeldung

Hier geht's zur Online-Anmeldung

Änderungen, Ummeldung, Kündigung

Änderungen, Ummeldung, Kündigung

Änderung

Sollten sich Ihre Adressdaten oder Ihre Kontodaten ändern, teilen Sie uns dies per Email oder postalisch mit.

Ummeldung

Sollten sich Ihre Adressdaten oder Ihre Kontodaten ändern, teilen Sie uns dies per Email oder postalisch mit.

Kündigung

Eine Kündigung muss schriftlich (auch per E-Mail an musikschule@ingolstadt.de oder Fax 0841 305-1909) erfolgen und ist im laufenden Schuljahr mit sechswöchiger Kündigungsfrist zum 31.12., 31.3. und 31.7. möglich.

Gebühren, Satzung, Mietinstrumente

Gebühren, Satzung, Mietinstrumente

Gebühren

Die Städtische Simon-Mayr-Sing- und Musikschule hat sozialverträgliche Gebühren und gewährt Geschwister- und Sozialermäßigungen, so dass die Musikschule allen sozialen Schichten und Bevölkerungskreisen offensteht.

>>Gebührensatzung der Städtischen Simon-Mayr-Sing- und Musikschule

Ermäßigungen für Familien

Belegen Geschwister oder Kinder und deren Eltern den Instrumental- und Vokalunterricht, wird folgende Familienermäßigung auf die Gesamtgebühr gewährt:
Bei 2 Familienmitgliedern: 20 Prozent
Bei 3 und mehr Familienmitgliedern: 30 Prozent

Mehrfächerbelegung

Bei der Belegung von zwei oder mehr Instrumenten bei einem Schüler (Tarif I) wird auf die Gesamtgebühr 20 Prozent Ermäßigung gewährt. Dies gilt nicht, wenn bereits eine Familienermäßigung gewährt wurde.

Sozialermäßigung

Schüler, deren Eltern Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Wohngeld oder Kinderzuschlag beziehen, können bei Vorlage der Leistungsbescheide bis zu 50 Prozent Sozialermäßigung erhalten. Zudem werden die Leistungen für Bildung und Teilhabe angerechnet.

Satzung

>>Satzung der Städtischen Simon-Mayr-Sing- und Musikschule

Mietinstrumente

Die Städtische Simon-Mayr-Sing- und Musikschule stellt für Anfänger Mietinstrumente zur Verfügung (monatliche Mietgebühr für Blasinstrumente 18 Euro, sonstige Mietinstrumente 11 Euro).

Kündigung

Der Schulbesuch kann mit sechswöchiger Kündigungsfrist zum 31.12., 31.3. oder 31.7. des jeweiligen Schuljahres durch schriftliche Erklärung des Schülers oder seines Vertretungsberechtigten beendet werden.

Simon-Mayr-Sing- und Musikschule

Simon-Mayr-Sing- und Musikschule

Ab dem 16. Mai 2020 findet unter den Vorgaben des Infektionsschutzkonzeptes der Einzel- und Gruppenunterricht, Ballett und Tanz und kleine Ensemble statt. Die Kurse der elementaren Musikpädagogik und die großen Ensembles entfallen bis zu den Sommerferien wegen der Corona-Pandemie.