Seiteninhalt

Ingolstädter Literaturtage

2020 voraussichtlich vom 30. April bis 10. Mai

Die Ingolstädter Literaturtage jährten sich 2019 zum 26. Mal. Das Festival dauerte vom 2. bis 12. Mai und bot eine Vielfalt an Lesungen und Begegnungen mit hochkarätigen Autoren. Eröffnet wurden die Literaturtage mit einer Lesung des Kabarettisten Matthias Egersdörfer, der seinen ersten Roman mit dem Titel „Vorstadtprinz“ präsentierte.

Das Programm der 26. Ingolstädter Literaturtage zeigte aufs Neue, wie abwechslungsreich und grenzenlos Literatur sein kann – und das nicht nur von Hochkarätern der literarischen Szene. Denn neben bekannten Autoren/-innen reservierte das Literaturfestival auch dieses Jahr einen festen Platz für den Nachwuchs. Für diesen bot das Format des Poetry-Slams interessante und vielfältige Möglichkeiten.

Weiterhin präsentierten sich junge Nachwuchsliteraten/-innen im Rahmen der Preisverleihung des Schülerschreibwettbewerbs und im Zuge der 26. Literarischen Nacht. Letztere ist ein etablierter Programmpunkt der Literaturtage. Autoren/-innen aus der Region betreten die Lesebühne und gewähren der Öffentlichkeit Einblick in ihr literarisches Schaffen.

Neben Altbewährtem feierten die diesjährigen Ingolstädter Literaturtage eine Premiere. Unter dem Motto „KAP der Kinder goes Literaturtage“ fand zum ersten Mal eine Kinderlesung im Rahmen eines KAP der Kinder statt. Die musikalische Lesung wurde von Jörg und Jona Steinleitner aus „Juni und der Honigdieb“ vorgetragen.