Seiteninhalt

Unterstützungsangebote in verschiedenen Lebenssituationen

Ich bin alleinerziehend und habe eine Arbeit (mit geringem Einkommen) oder suche eine Arbeit.
Welche finanziellen Hilfen könnten in Frage kommen?

Arbeitslosengeld II

Voraussetzungen:

Sie können Ihren Lebensunterhalt nicht aus Einkommen / Vermögen finanzieren?
Arbeitslosigkeit ist nicht zwingende Voraussetzung!
Weitere  Informationen bietet die Arbeitsagentur. 

Zu beantragen bei:

Tel.: 0841 305-45301 (Leistungen)
Tel.: 0841 305-45201 (Arbeitsvermittlung)
Tel.: 0841 305-45101 (Arbeitgeber-Team)
Fax: 0841 305-45111
Website besuchen
E-Mail schreiben
oder Kontaktformular

Formulare:

Arbeitslosengeld II - Antrag

Besonderheiten:

Arbeitslosengeld II wird nachrangig nach allen anderen Leistungen gewährt.
Auszubildende sind in der Regel ausgeschlossen.
Bei Schwangerschaft werden zusätzliche Leistungen Mehrbedarf, ggf. Erstausstattung für das Baby gezahlt.
Die Auszahlung erfolgt zum Monatsanfang und wird rückwirkend für den Monat gezahlt, in welchem der Antrag gestellt wurde.

Melden Sie sich mit Ihrem Ausweis/Pass und den Ausweisen/Pässen der Kinder im Servicebereich. Dort erhalten Sie Termine für eine Information und einen für die Antragsabgabe. 

Bildung und Teilhabe

Voraussetzungen: 

Bezieher von Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Kinderzuschlag oder Sozialhilfe können für Klassenfahrten der Kinder, für den Schulbedarf der Kinder, für Nachhilfe, für eine Mittagsverpflegung sowie für die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben (Sportverein, Musikschule etc.) eine Erstattung beantragen.

Weitere Informationen unter:

Bildungspaket - Bundesministerium für Arbeit und Soziales 

Zu beantragen bei:

Jobcenter Ingolstadt (für Bezieher von Arbeitslosengeld II) 
Adolf-Kolping-Straße 10 
85049 Ingolstadt 
 
Sozialamt Ingolstadt (für Wohngeld-, Sozialhilfe-, Kinderzuschlagbezieher)
Adolf-Kolping-Straße 10 
85049 Ingolstadt

Formulare:

Besonderheiten:

Nach Bewilligung des Antrages wird die Leistung in der Regel direkt an Drittempfänger (z.B. Sportverein, Musikschule, Nachhilfeinstitut, etc.) ausbezahlt.

Ferienbetreuung für Kinder

Voraussetzungen: 

Die Kosten für die Ferienbetreuung können nicht aus eigenen finanziellen Mitteln bestritten werden.

Zu beantragen bei:  

Jugendamt Ingolstadt 
Adolf-Kolping-Straße 10 
Raum: 330
85049 Ingolstadt 

0841/305-1701
jugendamt@ingolstadt.de

Formulare:      

erhalten Sie im Jugendamt

Besonderheiten:

Der Antrag muss rechtzeitig vor Antritt der Ferienmaßnahme gestellt werden. Die Kosten werden direkt mit dem Veranstalter abgerechnet.

Kindergeld

Voraussetzungen:

Kindergeld für minderjährige Kinder, die mit Ihnen im Haushalt leben.
Für Kinder über 18 Jahre gelten Besonderheiten.
Weitere Informationen bietet die Arbeitsagentur.

Zu beantragen bei:

Familienkasse Ingolstadt 
Heydeckplatz 1 
85049 Ingolstadt 
0841/9338-360 
Familienkasse-ingolstadt@arbeitsagentur.de

Formulare: 

Kindergeldantrag

Besonderheiten:   

Die Auszahlung erfolgt je nach Endziffer der Kindergeldnummer im Laufe des Monats. Kindergeld wird laufend ab dem Monat der Antragstellung ausgezahlt.

Kinderbetreuungskosten

Voraussetzungen:

Ihr(e) Kind(er) hat/haben einen Platz in einer Kindertageseinrichtung und Sie verfügen über kein bzw. ein geringes Einkommen

Zu beantragen bei:    

Amt für Kinderbetreuung und vorschulische Bildung
Adolf-Kolping-Straße 10
85049 Ingolstadt
Telefon: 0841 305-1715, -1744, -1745

Formulare: 

Antragsformulare gibt es in jedem Kindergarten, Hort bzw. jeder Kinderkrippe  
Weitere Informationen unter:

Besonderheiten: 

Die Kosten werden direkt mit der Einrichtung abgerechnet. Die Leistung wird rückwirkend für den Monat gezahlt, in welchem der Antrag gestellt wurde.  Bewilligungszeiträume müssen beachtet werden, regelmäßige Fortzahlungsanträge müssen gestellt werden.

Kinderzuschlag

Voraussetzungen:

Ihr(e) Kind(er) bekommt/bekommen Kindergeld und Sie selbst verfügen über ein Einkommen, das für die Lebenshaltung der Kinder nicht ausreicht.  Mit der Gewährung des Kinderzuschlages soll der Bezug von Arbeitslosengeld II vermieden werden. 
Weitere Informationen bietet die Arbeitsagentur. 

Zu beantragen bei:

Familienkasse Ingolstadt 
Heydeckplatz 1 
85049 Ingolstadt 
0841/9338-360 

Familienkasse-ingolstadt@arbeitsagentur.de

Formulare:

Antragsformular der Arbeitsagentur

Besonderheiten:   

Der Kinderzuschlag kann höchstens 140,00 Euro pro Kind betragen.

Unterhaltsvorschuss

Voraussetzungen:

Ihr Kind ist noch nicht zwölf Jahre alt und lebt bei Ihnen (alleinerziehendem Elternteil), während der (andere) unterhaltspflichtige Elternteil zahlt nicht/ nicht regelmäßig/ weniger als den Mindestunterhalt oder die Waisenrente des Kindes liegt unter dem Mindestunterhalt.
Genaue und weitergehende Informationen bietet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Zu beantragen bei:

Amt für Jugend und Familie
Adolf-Kolping-Straße 10 
Raum: 330, Geschäftszimmer
85049 Ingolstadt 
Telefon: 0841 305-1701, 305-1733 
jugendamt@ingolstadt.de

Formulare:

UVG-Antrag 

Besonderheiten:

Unterhaltsvorschussleistungen werden maximal für 72 Monate gezahlt.

Wohngeld / Lastenzuschuss

Voraussetzungen:

Zuschuss zur Miete oder zur Belastung bei geringem Einkommen.

Zu beantragen bei:

Sozialamt – Wohngeld-, Lastenzuschussstelle 
Harderstraße 17/III.
85049 Ingolstadt 

Ansprechpartner:

A – Fq:
Telefon: 0841 305-1683, Raum 07

Fr– Km:
Telefon: 0841 305-1684, Raum 06

Kn - Oz:
Telefon: 0841 305-1682, Raum 10

P– Z:
Telefon: 0841 305-1686, Raum 09 
  
Allgemeine Auskünfte: 0841 305-1681 
wohngeld@ingolstadt.de

Formulare:

Wohngeldantrag

Rundfunk- und Fernsehgebührenbefreiung (GEZ)

Voraussetzungen: 

Bei Bezug von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz kann eine Gebührenbefreiung beantragt werden. 
Weitere Informationen unter ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

Zu beantragen bei:

Amt für Soziales
Adolf-Kolping-Straße 10
Erdgeschoss – Raum 005 
85049 Ingolstadt 
Telefon: 0841 305-1628

Formulare: 

Anträge erhalten Sie im Amt für Soziales oder unter service.rundfunkbeitrag.de

Ich bin alleinerziehend und schwanger / in Mutterschutz / in Elternzeit.
Mein Einkommen reicht nicht aus, welche finanziellen Hilfen könnten in Frage kommen?

Arbeitslosengeld II

Voraussetzungen:

Sie können Ihren Lebensunterhalt nicht aus Einkommen / Vermögen finanzieren?
Arbeitslosigkeit ist nicht zwingende Voraussetzung!
Weitere  Informationen bietet die Arbeitsagentur. 

Zu beantragen bei:

Tel.: 0841 305-45301 (Leistungen)
Tel.: 0841 305-45201 (Arbeitsvermittlung)
Tel.: 0841 305-45101 (Arbeitgeber-Team)
Fax: 0841 305-45111
Website besuchen
E-Mail schreiben
oder Kontaktformular

Formulare:

Arbeitslosengeld II - Antrag

Besonderheiten:

Arbeitslosengeld II wird nachrangig nach allen anderen Leistungen gewährt.
Auszubildende sind in der Regel ausgeschlossen.
Bei Schwangerschaft werden zusätzliche Leistungen Mehrbedarf, ggf. Erstausstattung für das Baby gezahlt.
Die Auszahlung erfolgt zum Monatsanfang und wird rückwirkend für den Monat gezahlt, in welchem der Antrag gestellt wurde.

Melden Sie sich mit Ihrem Ausweis/Pass und den Ausweisen/Pässen der Kinder im Servicebereich. Dort erhalten Sie Termine für eine Information und einen für die Antragsabgabe. 

Bildung und Teilhabe

Voraussetzungen: 

Bezieher von Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Kinderzuschlag oder Sozialhilfe können für Klassenfahrten der Kinder, für den Schulbedarf der Kinder, für Nachhilfe, für eine Mittagsverpflegung sowie für die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben (Sportverein, Musikschule etc.) eine Erstattung beantragen.

Weitere Informationen unter:

Bildungspaket - Bundesministerium für Arbeit und Soziales 

Zu beantragen bei:

Jobcenter Ingolstadt (für Bezieher von Arbeitslosengeld II) 
Adolf-Kolping-Straße 10 
85049 Ingolstadt 
 
Sozialamt Ingolstadt (für Wohngeld-, Sozialhilfe-, Kinderzuschlagbezieher)
Adolf-Kolping-Straße 10 
85049 Ingolstadt

Formulare:

Besonderheiten:

Nach Bewilligung des Antrages wird die Leistung in der Regel direkt an Drittempfänger (z.B. Sportverein, Musikschule, Nachhilfeinstitut, etc.) ausbezahlt.

Ferienbetreuung für Kinder

Voraussetzungen: 

Die Kosten für die Ferienbetreuung können nicht aus eigenen finanziellen Mitteln bestritten werden.

Zu beantragen bei:  

Jugendamt Ingolstadt 
Adolf-Kolping-Straße 10 
Raum: 330
85049 Ingolstadt 

0841/305-1701
jugendamt@ingolstadt.de

Formulare:      

erhalten Sie im Jugendamt

Besonderheiten:

Der Antrag muss rechtzeitig vor Antritt der Ferienmaßnahme gestellt werden. Die Kosten werden direkt mit dem Veranstalter abgerechnet.

Elterngeld

Voraussetzungen: 
erst nach der Geburt des Kindes 
Formantrag
Geburtsurkunde, Bescheinigung der Krankenkasse über Mutterschaftsgeld, ggf. Verdienstbescheinigungen der letzten 12 Monate vor Mutterschutzbeginn

Zu beantragen bei:    
Zentrum Bayern Familie und Soziales 
Verschiedene Regionalstellen je nach Geburtstag des Kindes
Regionalstellen für den Regierungsbezirk Oberbayern

Formulare:  
Antrag Elterngeld
Standesamt Ingolstadt

Besonderheiten:
Der Antrag muss für mindestens 2 Lebensmonate und kann für längstens 14 Lebensmonate (für Alleinerziehende) gestellt werden.

Landeserziehungsgeld

Voraussetzungen:
rechtzeitige Antragstellung (frühestens ab dem 9. Lebensmonat) 
schließt sich unmittelbar an Elterngeld an
Nachweis über die Durchführung der Früherkennungsuntersuchungen U6 bzw. U7

Zu beantragen bei:   
Zentrum Bayern Familie und Soziales
Verschiedene Regionalstellen je nach Geburtstag des Kindes 
Regionalstellen für den Regierungsbezirk Oberbayern

 
Formulare:  
Antrag Landeserziehungsgeld
Standesamt Ingolstadt

 
Besonderheiten: 
Das Landeserziehungsgeld wird maximal für das erste Kind für sechs Monate  
ab dem zweiten Kind für zwölf Monate
und längstens bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes gezahlt und ist einkommensabhängig.

Kindergeld

Voraussetzungen:

Kindergeld für minderjährige Kinder, die mit Ihnen im Haushalt leben.
Für Kinder über 18 Jahre gelten Besonderheiten.
Weitere Informationen bietet die Arbeitsagentur.

Zu beantragen bei:

Familienkasse Ingolstadt 
Heydeckplatz 1 
85049 Ingolstadt 
0841/9338-360 
Familienkasse-ingolstadt@arbeitsagentur.de

Formulare: 

Kindergeldantrag

Besonderheiten:   

Die Auszahlung erfolgt je nach Endziffer der Kindergeldnummer im Laufe des Monats. Kindergeld wird laufend ab dem Monat der Antragstellung ausgezahlt.

Kinderbetreuungskosten

Voraussetzungen:

Ihr(e) Kind(er) hat/haben einen Platz in einer Kindertageseinrichtung und Sie verfügen über kein bzw. ein geringes Einkommen

Zu beantragen bei:    

Amt für Kinderbetreuung und vorschulische Bildung
Adolf-Kolping-Straße 10
85049 Ingolstadt
Telefon: 0841 305-1715, -1744, -1745

Formulare: 

Antragsformulare gibt es in jedem Kindergarten, Hort bzw. jeder Kinderkrippe  
Weitere Informationen unter:

Besonderheiten: 

Die Kosten werden direkt mit der Einrichtung abgerechnet. Die Leistung wird rückwirkend für den Monat gezahlt, in welchem der Antrag gestellt wurde.  Bewilligungszeiträume müssen beachtet werden, regelmäßige Fortzahlungsanträge müssen gestellt werden.

Unterhaltsvorschuss

Voraussetzungen:

Ihr Kind ist noch nicht zwölf Jahre alt und lebt bei Ihnen (alleinerziehendem Elternteil), während der (andere) unterhaltspflichtige Elternteil zahlt nicht/ nicht regelmäßig/ weniger als den Mindestunterhalt oder die Waisenrente des Kindes liegt unter dem Mindestunterhalt.
Genaue und weitergehende Informationen bietet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Zu beantragen bei:

Amt für Jugend und Familie
Adolf-Kolping-Straße 10 
Raum: 330, Geschäftszimmer
85049 Ingolstadt 
Telefon: 0841 305-1701, 305-1733 
jugendamt@ingolstadt.de

Formulare:

UVG-Antrag 

Besonderheiten:

Unterhaltsvorschussleistungen werden maximal für 72 Monate gezahlt.

Wohngeld / Lastenzuschuss

Voraussetzungen:

Zuschuss zur Miete oder zur Belastung bei geringem Einkommen.

Zu beantragen bei:

Sozialamt – Wohngeld-, Lastenzuschussstelle 
Harderstraße 17/III.
85049 Ingolstadt 

Ansprechpartner:

A – Fq:
Telefon: 0841 305-1683, Raum 07

Fr– Km:
Telefon: 0841 305-1684, Raum 06

Kn - Oz:
Telefon: 0841 305-1682, Raum 10

P– Z:
Telefon: 0841 305-1686, Raum 09 
  
Allgemeine Auskünfte: 0841 305-1681 
wohngeld@ingolstadt.de

Formulare:

Wohngeldantrag

Ich bin alleinerziehend mit Behinderung / mit einem behinderten Kind.
Mein Einkommen reicht nicht aus. Welche Hilfen könnten in Frage kommen?

Arbeitslosengeld

Voraussetzungen:     
Sind Sie arbeitslos oder werden Sie arbeitslos? 
Haben Sie die Anwartschaftszeit erfüllt und sich persönlich arbeitslos gemeldet?

Weitere Informationen bietet die Arbeitsagentur.
 
Zu beantragen bei: 
Agentur für Arbeit Ingolstadt 
Heydeckplatz 1 
85049 Ingolstadt 
01801/555 111 
www.arbeitsagentur.de 

Formulare:  
Anträge erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit Ingolstadt oder >> hier.
 
Besonderheiten:    
Rechtzeitige und persönliche Arbeitslosenmeldung ist wichtig, da frühestens ab diesem Zeitpunkt Arbeitslosengeld gezahlt wird.
Die Auszahlung erfolgt tagesgenau am Monatsende.

 

Arbeitslosengeld II

Voraussetzungen:

Sie können Ihren Lebensunterhalt nicht aus Einkommen / Vermögen finanzieren?
Arbeitslosigkeit ist nicht zwingende Voraussetzung!
Weitere  Informationen bietet die Arbeitsagentur. 

Zu beantragen bei:

Tel.: 0841 305-45301 (Leistungen)
Tel.: 0841 305-45201 (Arbeitsvermittlung)
Tel.: 0841 305-45101 (Arbeitgeber-Team)
Fax: 0841 305-45111
Website besuchen
E-Mail schreiben
oder Kontaktformular

Formulare:

Arbeitslosengeld II - Antrag

Besonderheiten:

Arbeitslosengeld II wird nachrangig nach allen anderen Leistungen gewährt.
Auszubildende sind in der Regel ausgeschlossen.
Bei Schwangerschaft werden zusätzliche Leistungen Mehrbedarf, ggf. Erstausstattung für das Baby gezahlt.
Die Auszahlung erfolgt zum Monatsanfang und wird rückwirkend für den Monat gezahlt, in welchem der Antrag gestellt wurde.

Melden Sie sich mit Ihrem Ausweis/Pass und den Ausweisen/Pässen der Kinder im Servicebereich. Dort erhalten Sie Termine für eine Information und einen für die Antragsabgabe. 

Bildung und Teilhabe

Voraussetzungen: 

Bezieher von Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Kinderzuschlag oder Sozialhilfe können für Klassenfahrten der Kinder, für den Schulbedarf der Kinder, für Nachhilfe, für eine Mittagsverpflegung sowie für die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben (Sportverein, Musikschule etc.) eine Erstattung beantragen.

Weitere Informationen unter:

Bildungspaket - Bundesministerium für Arbeit und Soziales 

Zu beantragen bei:

Jobcenter Ingolstadt (für Bezieher von Arbeitslosengeld II) 
Adolf-Kolping-Straße 10 
85049 Ingolstadt 
 
Sozialamt Ingolstadt (für Wohngeld-, Sozialhilfe-, Kinderzuschlagbezieher)
Adolf-Kolping-Straße 10 
85049 Ingolstadt

Formulare:

Besonderheiten:

Nach Bewilligung des Antrages wird die Leistung in der Regel direkt an Drittempfänger (z.B. Sportverein, Musikschule, Nachhilfeinstitut, etc.) ausbezahlt.

Ferienbetreuung für Kinder

Voraussetzungen: 

Die Kosten für die Ferienbetreuung können nicht aus eigenen finanziellen Mitteln bestritten werden.

Zu beantragen bei:  

Jugendamt Ingolstadt 
Adolf-Kolping-Straße 10 
Raum: 330
85049 Ingolstadt 

0841/305-1701
jugendamt@ingolstadt.de

Formulare:      

erhalten Sie im Jugendamt

Besonderheiten:

Der Antrag muss rechtzeitig vor Antritt der Ferienmaßnahme gestellt werden. Die Kosten werden direkt mit dem Veranstalter abgerechnet.

Kindergeld

Voraussetzungen:

Kindergeld für minderjährige Kinder, die mit Ihnen im Haushalt leben.
Für Kinder über 18 Jahre gelten Besonderheiten.
Weitere Informationen bietet die Arbeitsagentur.

Zu beantragen bei:

Familienkasse Ingolstadt 
Heydeckplatz 1 
85049 Ingolstadt 
0841/9338-360 
Familienkasse-ingolstadt@arbeitsagentur.de

Formulare: 

Kindergeldantrag

Besonderheiten:   

Die Auszahlung erfolgt je nach Endziffer der Kindergeldnummer im Laufe des Monats. Kindergeld wird laufend ab dem Monat der Antragstellung ausgezahlt.

Kinderbetreuungskosten

Voraussetzungen:

Ihr(e) Kind(er) hat/haben einen Platz in einer Kindertageseinrichtung und Sie verfügen über kein bzw. ein geringes Einkommen

Zu beantragen bei:    

Amt für Kinderbetreuung und vorschulische Bildung
Adolf-Kolping-Straße 10
85049 Ingolstadt
Telefon: 0841 305-1715, -1744, -1745

Formulare: 

Antragsformulare gibt es in jedem Kindergarten, Hort bzw. jeder Kinderkrippe  
Weitere Informationen unter:

Besonderheiten: 

Die Kosten werden direkt mit der Einrichtung abgerechnet. Die Leistung wird rückwirkend für den Monat gezahlt, in welchem der Antrag gestellt wurde.  Bewilligungszeiträume müssen beachtet werden, regelmäßige Fortzahlungsanträge müssen gestellt werden.

Kinderzuschlag

Voraussetzungen:

Ihr(e) Kind(er) bekommt/bekommen Kindergeld und Sie selbst verfügen über ein Einkommen, das für die Lebenshaltung der Kinder nicht ausreicht.  Mit der Gewährung des Kinderzuschlages soll der Bezug von Arbeitslosengeld II vermieden werden. 
Weitere Informationen bietet die Arbeitsagentur. 

Zu beantragen bei:

Familienkasse Ingolstadt 
Heydeckplatz 1 
85049 Ingolstadt 
0841/9338-360 

Familienkasse-ingolstadt@arbeitsagentur.de

Formulare:

Antragsformular der Arbeitsagentur

Besonderheiten:   

Der Kinderzuschlag kann höchstens 140,00 Euro pro Kind betragen.

Sozialhilfe

Aufgabe der Sozialhilfe ist es, dem Empfänger der Hilfe die Führung eines Lebens zu ermöglichen, das der Würde des Menschen entspricht. Leistungen werden allerdings nur so weit gewährt, als der Bedarf nicht aus eigenem Einkommen oder Vermögen bestritten werden kann. Vor Eintritt der Sozialhilfe müssen daher alle anderen, der Sozialhilfe vorgehenden Ansprüche, z. B. auf Renten o. ä., geltend gemacht werden. Sozialhilfe muss in der Regel nicht zurückgezahlt werden. Die Sozialhilfe nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) umfasst

  • Leistungen zum Lebensunterhalt für erwerbsunfähige Personen ( § 27 - § 40 SGB XII )
  • Hilfe zur Gesundheit ( § 47 - § 52 SGB XII)
  • Hilfe zur Pflege ( § 61- § 66 SGB XII)
  • Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung ( § 53 - § 60 SGB XII) gewährt der Bezirk Oberbayern
  • Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten ( § 67 - § 69 SGB XII)
  • Hilfe in anderen Lebenslagen ( § 70 - § 74 SGB XII)
  • Hilfe in Einrichtungen (Alten- und Pflegeheimen) Kurzzeitpflege ( § 75 SGB XII)
  • Hilfe zu Bestattungskosten ( § 74 SGB XII): Hier erfahren Sie mehr zum Thema der "Übernahme von Bestattungskosten"

Welche Fristen sind zu beachten?

Die Hilfe beginnt in der Regel mit dem Bekanntwerden der Notlage beim Sozialamt. Setzen Sie sich daher bitte mit uns persönlich, telefonisch oder mit E-Mail in Verbindung.

Was muss ich sonst noch wissen?

Erwerbsfähige Personen können keine Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII beanspruchen. Für diesen Personenkreis ist das Jobcenter der Stadt Ingolstadt zuständig.

Kontakt

Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin per E-Mail oder telefonisch:

  • A – J
    Telefon: 0841 305-1631
  • Ka – Pl
    Telefon: 0841 305-1633
  • Po – Z
    Telefon: 0841 305-1634
  • Hilfe in Einrichtungen – Kurzzeitpflege 
    Telefon: 0841 305-1632

Sie finden uns im Sozialen Rathaus, 1. Obergeschoss, Raum 110 und 11.

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Die Grundsicherung im Alter und bei voller Erwerbsminderung ist eine Form der Sozialhilfe, Viertes Kapitel des Zwölften Buches - Sozialgesetzbuch (SGB XII).

Die Leistungen sollen den Lebensunterhalt hilfebedürftiger Menschen sicher stellen, die

  • die Altersgrenze (Rente / Pension) erreicht haben oder
  • ab 18 Jahre alt und aus gesundheitlichen Gründen dauerhaft voll erwerbsgemindert sind.

Einzige Anspruchsvoraussetzung ist eine bestehende Notlage. Das bedeutet, sie haben kein ausreichendes eigenes Einkommen und Vermögen. Sie erhalten auch keine andere ausreichende Hilfe, zum Beispiel von Angehörigen oder durch andere Sozialleistungsträger.

Ob und in welcher Höhe Sozialhilfeleistungen gewährt werden hängt ab von

  • der Größe der Bedarfsgemeinschaft,
  • der Höhe der Kosten der Unterkunft,
  • der Höhe der Kosten für die Krankenversicherung,
  • der Höhe des Familieneinkommens und der verwertbaren Vermögenswerte.
Schweres Wort: Bedarfsgemeinschaft
Erklärung: Anzahl der Familienmitglieder Ihres Haushaltes.

Beachten Sie:

Wenn der Hilfesuchende bei der Feststellung des Anspruchs seine Mitwirkung verweigert, kann auch die Sozialhilfeleistungen verweigert werden.

Fachwort: Mitwirkung verweigern
Erklärung: Sie helfen nicht mit. Sie legen zum Beispiel keine Unterlagen zum Einkommen, zum Vermögen oder zu Ihrer Gesundheit vor.

Kontakt

Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin, per E-Mail oder telefonisch:

  • A – Did
    Telefon: 0841 305-1636
  • Die – Hel
    Telefon: 0841 305-1639
  • Hem – Kou
    Telefon: 0841 305-1641
  • Kov – Mei
    Telefon: 0841 305-1638
  • Mej – Ros
    Telefon: 0841 305-1635
  • Rot – Sk
    Telefon: 0841 305-1642
  • Si – Z
    Telefon: 0841 305-1637

Sie finden uns im Sozialen Rathaus, Adolf-Kolping-Straße 10, 1. Obergeschoss, Raum 109, 114, 115 und 117.

Unterhaltsvorschuss

Voraussetzungen:

Ihr Kind ist noch nicht zwölf Jahre alt und lebt bei Ihnen (alleinerziehendem Elternteil), während der (andere) unterhaltspflichtige Elternteil zahlt nicht/ nicht regelmäßig/ weniger als den Mindestunterhalt oder die Waisenrente des Kindes liegt unter dem Mindestunterhalt.
Genaue und weitergehende Informationen bietet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Zu beantragen bei:

Amt für Jugend und Familie
Adolf-Kolping-Straße 10 
Raum: 330, Geschäftszimmer
85049 Ingolstadt 
Telefon: 0841 305-1701, 305-1733 
jugendamt@ingolstadt.de

Formulare:

UVG-Antrag 

Besonderheiten:

Unterhaltsvorschussleistungen werden maximal für 72 Monate gezahlt.

Wohngeld / Lastenzuschuss

Voraussetzungen:

Zuschuss zur Miete oder zur Belastung bei geringem Einkommen.

Zu beantragen bei:

Sozialamt – Wohngeld-, Lastenzuschussstelle 
Harderstraße 17/III.
85049 Ingolstadt 

Ansprechpartner:

A – Fq:
Telefon: 0841 305-1683, Raum 07

Fr– Km:
Telefon: 0841 305-1684, Raum 06

Kn - Oz:
Telefon: 0841 305-1682, Raum 10

P– Z:
Telefon: 0841 305-1686, Raum 09 
  
Allgemeine Auskünfte: 0841 305-1681 
wohngeld@ingolstadt.de

Formulare:

Wohngeldantrag

Rundfunk- und Fernsehgebührenbefreiung (GEZ)

Voraussetzungen: 

Bei Bezug von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz kann eine Gebührenbefreiung beantragt werden. 
Weitere Informationen unter ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

Zu beantragen bei:

Amt für Soziales
Adolf-Kolping-Straße 10
Erdgeschoss – Raum 005 
85049 Ingolstadt 
Telefon: 0841 305-1628

Formulare: 

Anträge erhalten Sie im Amt für Soziales oder unter service.rundfunkbeitrag.de

Ich bin alleinerziehend und habe einen Rentenanspruch.
Welche ergänzenden Hilfen könnten in Frage kommen?

Arbeitslosengeld

Voraussetzungen:     
Sind Sie arbeitslos oder werden Sie arbeitslos? 
Haben Sie die Anwartschaftszeit erfüllt und sich persönlich arbeitslos gemeldet?

Weitere Informationen bietet die Arbeitsagentur.
 
Zu beantragen bei: 
Agentur für Arbeit Ingolstadt 
Heydeckplatz 1 
85049 Ingolstadt 
01801/555 111 
www.arbeitsagentur.de 

Formulare:  
Anträge erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit Ingolstadt oder >> hier.
 
Besonderheiten:    
Rechtzeitige und persönliche Arbeitslosenmeldung ist wichtig, da frühestens ab diesem Zeitpunkt Arbeitslosengeld gezahlt wird.
Die Auszahlung erfolgt tagesgenau am Monatsende.

 

Arbeitslosengeld II

Voraussetzungen:

Sie können Ihren Lebensunterhalt nicht aus Einkommen / Vermögen finanzieren?
Arbeitslosigkeit ist nicht zwingende Voraussetzung!
Weitere  Informationen bietet die Arbeitsagentur. 

Zu beantragen bei:

Tel.: 0841 305-45301 (Leistungen)
Tel.: 0841 305-45201 (Arbeitsvermittlung)
Tel.: 0841 305-45101 (Arbeitgeber-Team)
Fax: 0841 305-45111
Website besuchen
E-Mail schreiben
oder Kontaktformular

Formulare:

Arbeitslosengeld II - Antrag

Besonderheiten:

Arbeitslosengeld II wird nachrangig nach allen anderen Leistungen gewährt.
Auszubildende sind in der Regel ausgeschlossen.
Bei Schwangerschaft werden zusätzliche Leistungen Mehrbedarf, ggf. Erstausstattung für das Baby gezahlt.
Die Auszahlung erfolgt zum Monatsanfang und wird rückwirkend für den Monat gezahlt, in welchem der Antrag gestellt wurde.

Melden Sie sich mit Ihrem Ausweis/Pass und den Ausweisen/Pässen der Kinder im Servicebereich. Dort erhalten Sie Termine für eine Information und einen für die Antragsabgabe. 

Bildung und Teilhabe

Voraussetzungen: 

Bezieher von Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Kinderzuschlag oder Sozialhilfe können für Klassenfahrten der Kinder, für den Schulbedarf der Kinder, für Nachhilfe, für eine Mittagsverpflegung sowie für die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben (Sportverein, Musikschule etc.) eine Erstattung beantragen.

Weitere Informationen unter:

Bildungspaket - Bundesministerium für Arbeit und Soziales 

Zu beantragen bei:

Jobcenter Ingolstadt (für Bezieher von Arbeitslosengeld II) 
Adolf-Kolping-Straße 10 
85049 Ingolstadt 
 
Sozialamt Ingolstadt (für Wohngeld-, Sozialhilfe-, Kinderzuschlagbezieher)
Adolf-Kolping-Straße 10 
85049 Ingolstadt

Formulare:

Besonderheiten:

Nach Bewilligung des Antrages wird die Leistung in der Regel direkt an Drittempfänger (z.B. Sportverein, Musikschule, Nachhilfeinstitut, etc.) ausbezahlt.

Ferienbetreuung für Kinder

Voraussetzungen: 

Die Kosten für die Ferienbetreuung können nicht aus eigenen finanziellen Mitteln bestritten werden.

Zu beantragen bei:  

Jugendamt Ingolstadt 
Adolf-Kolping-Straße 10 
Raum: 330
85049 Ingolstadt 

0841/305-1701
jugendamt@ingolstadt.de

Formulare:      

erhalten Sie im Jugendamt

Besonderheiten:

Der Antrag muss rechtzeitig vor Antritt der Ferienmaßnahme gestellt werden. Die Kosten werden direkt mit dem Veranstalter abgerechnet.

Kindergeld

Voraussetzungen:

Kindergeld für minderjährige Kinder, die mit Ihnen im Haushalt leben.
Für Kinder über 18 Jahre gelten Besonderheiten.
Weitere Informationen bietet die Arbeitsagentur.

Zu beantragen bei:

Familienkasse Ingolstadt 
Heydeckplatz 1 
85049 Ingolstadt 
0841/9338-360 
Familienkasse-ingolstadt@arbeitsagentur.de

Formulare: 

Kindergeldantrag

Besonderheiten:   

Die Auszahlung erfolgt je nach Endziffer der Kindergeldnummer im Laufe des Monats. Kindergeld wird laufend ab dem Monat der Antragstellung ausgezahlt.

Kinderbetreuungskosten

Voraussetzungen:

Ihr(e) Kind(er) hat/haben einen Platz in einer Kindertageseinrichtung und Sie verfügen über kein bzw. ein geringes Einkommen

Zu beantragen bei:    

Amt für Kinderbetreuung und vorschulische Bildung
Adolf-Kolping-Straße 10
85049 Ingolstadt
Telefon: 0841 305-1715, -1744, -1745

Formulare: 

Antragsformulare gibt es in jedem Kindergarten, Hort bzw. jeder Kinderkrippe  
Weitere Informationen unter:

Besonderheiten: 

Die Kosten werden direkt mit der Einrichtung abgerechnet. Die Leistung wird rückwirkend für den Monat gezahlt, in welchem der Antrag gestellt wurde.  Bewilligungszeiträume müssen beachtet werden, regelmäßige Fortzahlungsanträge müssen gestellt werden.

Kinderzuschlag

Voraussetzungen:

Ihr(e) Kind(er) bekommt/bekommen Kindergeld und Sie selbst verfügen über ein Einkommen, das für die Lebenshaltung der Kinder nicht ausreicht.  Mit der Gewährung des Kinderzuschlages soll der Bezug von Arbeitslosengeld II vermieden werden. 
Weitere Informationen bietet die Arbeitsagentur. 

Zu beantragen bei:

Familienkasse Ingolstadt 
Heydeckplatz 1 
85049 Ingolstadt 
0841/9338-360 

Familienkasse-ingolstadt@arbeitsagentur.de

Formulare:

Antragsformular der Arbeitsagentur

Besonderheiten:   

Der Kinderzuschlag kann höchstens 140,00 Euro pro Kind betragen.

Sozialhilfe

Aufgabe der Sozialhilfe ist es, dem Empfänger der Hilfe die Führung eines Lebens zu ermöglichen, das der Würde des Menschen entspricht. Leistungen werden allerdings nur so weit gewährt, als der Bedarf nicht aus eigenem Einkommen oder Vermögen bestritten werden kann. Vor Eintritt der Sozialhilfe müssen daher alle anderen, der Sozialhilfe vorgehenden Ansprüche, z. B. auf Renten o. ä., geltend gemacht werden. Sozialhilfe muss in der Regel nicht zurückgezahlt werden. Die Sozialhilfe nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) umfasst

  • Leistungen zum Lebensunterhalt für erwerbsunfähige Personen ( § 27 - § 40 SGB XII )
  • Hilfe zur Gesundheit ( § 47 - § 52 SGB XII)
  • Hilfe zur Pflege ( § 61- § 66 SGB XII)
  • Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung ( § 53 - § 60 SGB XII) gewährt der Bezirk Oberbayern
  • Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten ( § 67 - § 69 SGB XII)
  • Hilfe in anderen Lebenslagen ( § 70 - § 74 SGB XII)
  • Hilfe in Einrichtungen (Alten- und Pflegeheimen) Kurzzeitpflege ( § 75 SGB XII)
  • Hilfe zu Bestattungskosten ( § 74 SGB XII): Hier erfahren Sie mehr zum Thema der "Übernahme von Bestattungskosten"

Welche Fristen sind zu beachten?

Die Hilfe beginnt in der Regel mit dem Bekanntwerden der Notlage beim Sozialamt. Setzen Sie sich daher bitte mit uns persönlich, telefonisch oder mit E-Mail in Verbindung.

Was muss ich sonst noch wissen?

Erwerbsfähige Personen können keine Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII beanspruchen. Für diesen Personenkreis ist das Jobcenter der Stadt Ingolstadt zuständig.

Kontakt

Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin per E-Mail oder telefonisch:

  • A – J
    Telefon: 0841 305-1631
  • Ka – Pl
    Telefon: 0841 305-1633
  • Po – Z
    Telefon: 0841 305-1634
  • Hilfe in Einrichtungen – Kurzzeitpflege 
    Telefon: 0841 305-1632

Sie finden uns im Sozialen Rathaus, 1. Obergeschoss, Raum 110 und 11.

Unterhaltsvorschuss

Voraussetzungen:

Ihr Kind ist noch nicht zwölf Jahre alt und lebt bei Ihnen (alleinerziehendem Elternteil), während der (andere) unterhaltspflichtige Elternteil zahlt nicht/ nicht regelmäßig/ weniger als den Mindestunterhalt oder die Waisenrente des Kindes liegt unter dem Mindestunterhalt.
Genaue und weitergehende Informationen bietet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Zu beantragen bei:

Amt für Jugend und Familie
Adolf-Kolping-Straße 10 
Raum: 330, Geschäftszimmer
85049 Ingolstadt 
Telefon: 0841 305-1701, 305-1733 
jugendamt@ingolstadt.de

Formulare:

UVG-Antrag 

Besonderheiten:

Unterhaltsvorschussleistungen werden maximal für 72 Monate gezahlt.

Wohngeld / Lastenzuschuss

Voraussetzungen:

Zuschuss zur Miete oder zur Belastung bei geringem Einkommen.

Zu beantragen bei:

Sozialamt – Wohngeld-, Lastenzuschussstelle 
Harderstraße 17/III.
85049 Ingolstadt 

Ansprechpartner:

A – Fq:
Telefon: 0841 305-1683, Raum 07

Fr– Km:
Telefon: 0841 305-1684, Raum 06

Kn - Oz:
Telefon: 0841 305-1682, Raum 10

P– Z:
Telefon: 0841 305-1686, Raum 09 
  
Allgemeine Auskünfte: 0841 305-1681 
wohngeld@ingolstadt.de

Formulare:

Wohngeldantrag

Rundfunk- und Fernsehgebührenbefreiung (GEZ)

Voraussetzungen: 

Bei Bezug von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz kann eine Gebührenbefreiung beantragt werden. 
Weitere Informationen unter ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

Zu beantragen bei:

Amt für Soziales
Adolf-Kolping-Straße 10
Erdgeschoss – Raum 005 
85049 Ingolstadt 
Telefon: 0841 305-1628

Formulare: 

Anträge erhalten Sie im Amt für Soziales oder unter service.rundfunkbeitrag.de