Seiteninhalt

Unsere Projekte

Projekte der Gleichstellungsstelle Ingolstadt


Vereinbarkeit von Beruf und Pflege
© CEVAHIR - stock.adobe.com
Ein Elternteil wird immer hilfebedürftiger? Ein Unfall oder eine akute Erkrankung bei einem Verwandten hat seine Spuren hinterlassen und plötzlich ist man als Angehöriger gefragt? Der Partner leidet an einer Krankheit, die zeitaufwändige Betreuung und Versorgung mit sich bringt? Das sind nur drei mögliche Szenarien. Pflege von Angehörigen ist vielfältig – ... mehr
17.11.2022
Café Luna Logo Gleichstellungsstelle
Beim „Café Luna" kommen Frauen aus vielen verschiedenen Nationen zusammen. Hier sind nicht nur ausländische Kulturen vertreten, sondern auch deutsche Frauen sind regelmäßige Besucherinnen. Aktuelles Programm EINLADUNG ZUR BESICHTIGUNG DES UNVERPACKT-LADENS "nurINpur" Donnerstag, 17. November, um 15:00 Uhr Treffpunkt: Am Pulverl 13, 85051 Ingolstadt Verbindliche Anmeldung bis spätestens 12.11.2022 unter gleichstellungsstelle@ingolstadt.de ... mehr
Re-Auditierung berufundfamilie
© Stadt Ingolstadt / Roessle

Managementinstrument für Unternehmen, das zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben dient

Die Stadt Ingolstadt verbessert kontinuierlich und nachhaltig ihr Engagement zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie baut ihre Angebote einer familienfreundlichen und lebensphasenorientierten Personalpolitik seit über 10 Jahren stetig aus und lässt sich dabei professionell durch das Audit berufundfamilie begleiten und zertifizieren. Als strategisches Managementinstrument unterstützt das Audit die Stadt darin, ... mehr
Drinkcheck-Armband
© Stadt Ingolstadt / Gleichstellungsstelle

Prävention gegen K.O.-Tropfen

Die Gleichstellungsstelle setzt sich gegen Gewalt an Frauen ein. Dazu gehören seit November 2019 auch sogenannte Drinkcheck-Armbänder die K.O.-Tropfen auf ihren Testfeldern anzeigen können. K.O.-Tropfen werden gezielt Frauen und Mädchen in Clubs, Bars oder auf Festen unbemerkt ins Getränk gemischt, um so die betäubten Opfer zu vergewaltigen. K.O.-Tropfen sind „die Vergewaltigungsdroge“, da sie ... mehr
Familienplanungsfonds Plakat
Das Recht auf Familienplanung ist ein Grundrecht, das nicht von den finanziellen Möglichkeiten der Frauen und Männer abhängig sein darf. Aus diesem Grund hat sich die Stadt Ingolstadt dazu entschlossen als freiwillige Leistung der Stadt einen Familienplanungsfonds aufzulegen.
mehr
Netzwerk für INgolstädter Alleinerziehende - Logo NINA

Unterstützt alleinerziehende Männer und Frauen und hilft ihnen dabei die Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern.

NINA, das „Netz für INgolstädter Alleinerziehende“ will die Lebens- und Arbeitsbedingungen von alleinerziehenden Frauen und Männern sowie ihren Kindern in Ingolstadt verbessern. Dafür haben sich sechs Netzwerkpartner zusammengeschlossen: Jugendamt Ingolstadt, Familienbeauftragte der Stadt Ingolstadt, IHK Geschäftsstelle Ingolstadt, Caritas Ingolstadt, Pro Beschäftigung e.V., und das Jobcenter der Stadt Ingolstadt als Projektträger. NINA ... mehr
Still- und Wickelzimmer im Neuen Rathaus

Im Neuen Rathaus bieten die Familienbeauftragte und die Gleichstellungsstelle die Gelegenheit zum Stillen und Wickeln von Kindern

Das Still- und Wickelzimmer im Erdgeschoss des Neuen Rathauses bietet Müttern und Vätern die perfekte Gelegenheit ihr Kind in Ruhe zu Stillen und zu Wickeln. Der Schlüssel für das Still- und Wickelzimmer ist beim Bürgerservice erhältlich. Die Öffnungszeiten finden Sie >> hier.
Stillmöglichkeiten in der Innenstadt: Still- und Wickelzimmer im Bürgeramt, Neues ... mehr

Projekte, die wir unterstützen