Seiteninhalt

Behördenwegweiser

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bayerische Ehrenamtskarte; Beantragung

Beschreibung

Die "Ehrenamtskarte Bayern" ist ein modernes Instrument der öffentlichen Anerkennung Bürgerschaftlichen Engagements. Mit der Ehrenamtskarte erhalten die Bürgerinnen und Bürger Vergünstigungen bei Einrichtungen des Freistaates Bayern (staatliche Museen und Schlösser, Bayerische Seenschifffahrt). Vergünstigungen der privaten Wirtschaft (z. B. Rabatte, Freikarten) vor Ort sowie bei kommunalen Einrichtungen (z. B. Schwimmbäder, öffentlicher Nahverkehr) werden durch die sich beteiligenden Landkreise und kreisfreien Städte akquiriert. Die Ehrenamtskarte wird ferner von großen Unternehmen wie z. B. BMW und Audi sowie dem LEGO Land unterstützt. Die Vergünstigungen auf Ebene der Landkreise und kreisfreien Städte werden von den sich beteiligenden Landkreisen / kreisfreien Städten gegenseitig anerkannt. Die Ehrenamtskarte ist ab ihrer Ausstellung 3 Jahre gültig.

Wer bekommt die Ehrenamtskarte?

  • Allgemeine Voraussetzungen: Der Landkreis oder die kreisfreie Stadt, in dem bzw. in der die Ehrenamtlichen wohnen, muss sich an der Einführung der Bayerischen Ehrenamtskarte beteiligen.
  • Persönliche Voraussetzungen: Folgende Voraussetzungen müssen Ehrenamtliche erfüllen, wenn sie eine Bayerische Ehrenamtskarte erhalten wollen:
    • Freiwilliges unentgeltliches Engagement von durchschnittlich 5 Stunden pro Woche oder bei Projektarbeiten mindestens 250 Stunden jährlich. Ein angemessener Kostenersatz ist zulässig.
    • Mindestens seit zwei Jahren gemeinwohlorientiert aktiv im Bürgerschaftlichen Engagement.
    • Mindestalter: 16 Jahre
  • Auf Wunsch erhalten ohne weitere Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen eine Ehrenamtskarte  
    • Inhaber einer Juleica
    • aktive Feuerwehrdienstleistende mit abgeschlossener Truppmannausbildung (Feuerwehrgrundausbildung) bzw. Feuerwehrdienstleistende, die sich in der Ausbildung der Modularen Truppausbildung zum Truppführer befinden und dabei mindestens schon das sog. Basismodul mit Prüfung abgeschlossen haben,
    • aktive Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst mit abgeschlossener Grundausbildung für den jeweiligen Einsatzbereich
    • einen Freiwilligendienst ableisten in einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), einen Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) oder einem Bundesfreiwilligendienst (BFD).

Eine unbegenzt gültige goldene Ehrenamtskarte erhalten:

  • Inhaber des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten,
  • Ehrenamtliche, die nachweislich seit mindestens 25 Jahren mindestens 5 Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden pro Jahr engagiert sind sowie
  • Feuerwehrdienstleistende des Freistaates Bayern und Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst, die das Feuerwehrehrenzeichen bzw. die Auszeichnung des Bayerischen Innenministeriums für 25-jährige oder 40-jährige aktive Dienstzeit erhalten haben.

Die Ehrenamtskarte können nur diejenigen erhalten, die in einem Landkreis oder in einer kreisfreien Stadt wohnen, die bei der Vergabe mitmachen.

Es wird die Möglichkeit eröffnet, dass künftig auch die Ehrenamtlichen die Bayerische Ehrenamtskarte erhalten können:

  • die war in einer bayerischen Kommune wohnen, die die Bayerische Ehrenamtskarte nicht eingeführt hat, sich aber in einer bayerischen Kommune mit Bayerischer Ehrenamtskarte engagieren und dort die weiteren Voraussetzungen für den Erhalt der Karte erfüllen
    oder
  • die außerhalb Bayerns wohnen, sich aber in Bayern in einer Kommune ehrenamtlich engagieren, die die Bayerische Ehrenamtskarte eingeführt hat und dort die weiteren Voraussetzungen für den Erhalt der Karte erfüllen.

Die Entscheidung darüber und ob die Voraussetzungen erfüllt sind, trifft die jeweilige Kommune in eigener Verantwortung (vgl. Allgemeine Voraussetzungen).

Landratsamt bzw. kreisfreie Stadt, soweit die Kommune an der Einführung der Bayerischen Ehrenamtskarte teilnimmt

www.ehrenamtskarte.bayern.de

Häufig gestelle Fragen (FAQ)

Wo kann ich die Bayerische Ehrenamtskarte beantragen?

Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren, können über ihren Verein oder ihre Organisation, bei der Sie tätig sind oder direkt  bei der Stadtverwaltung Ingolstadt die Bayerische Ehrenamtskarte beantragen.

Das >> Antragsformular kann auch als pdf-Datei heruntergeladen werden. Nach Ausfüllen des Antrages lassen Sie sich Ihre Angaben von Ihrem Verein oder Ihrer Organisation bestätigen und reichen diesen dann bei der Stadtverwaltung Ingolstadt ein. Nach Prüfung der Voraussetzungen wird die Karte gedruckt und Ihnen entweder zugesandt oder bei einer kleinen Feier überreicht.

Voraussetzungen für den Erhalt der Bayerischen Ehrenamtskarte

Persönliche Voraussetzungen für den Erhalt der blauen Bayerischen Ehrenamtskarte:

  • Mindestalter 16 Jahre
  • wöchentliches ehrenamtliches Engagement (durchschnittlich) 5 Stunden bzw.
    250 Stunden im Jahr
  • ehrenamtliche Tätigkeit seit mindestens zwei Jahren
  • wohnhaft in der Stadt Ingolstadt
  • Gültigkeit 3 Jahre (Karte muss neu beantragt werden, eine automatische Verlängerung erfolgt nicht!)

Ferner erhalten folgende Personen die blaue Bayerischen Ehrenamtskarte:

  • Inhaber einer Juleica (Jugendleiter/in Card)
  • aktive Feuerwehrdienstleistende mit abgeschlossener Truppmannausbildung
  • aktive Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst mit abgeschlossener Grundausbildung
  • wohnhaft in der Stadt Ingolstadt
  • Gültigkeit 3 Jahre (Karte muss neu beantragt werden, eine automatische Verlängerung erfolgt nicht!)

Persönliche Voraussetzungen für den Erhalt der goldenen Bayerischen Ehrenamtskarte:

  • Ehrenamtliche, die nachweislich mehr als 25 Jahre mindestens 5 Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr ehrenamtlich tätig waren
  • Inhaber des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten
  • Inhaber einer Dienstauszeichnung nach dem Feuerwehr- und Hilfsorganisationen-Ehrenzeichengesetz (FwHOEzG)
  • wohnhaft in der Stadt Ingolstadt
  • unbegrenzt gültig

Auf die Beantragung der Ehrenamtskarte besteht kein Rechtsanspruch.

Wo und wie lange ist die Ehrenamtskarte gültig?

Die Ehrenamtskarte ist nicht nur für Einrichtungen innerhalb des Stadtgebietes Ingolstadt sondern bayernweit, in allen Landkreisen und kreisfreien Städten, die sich an der „Bayerischen Ehrenamtskarte“ beteiligen gültig.

Unter www.ehrenamtskarte.bayern.de können Sie sich über die Angebote informieren.

Wie lange ist die Ehrenamtskarte gültig? 

Die blaue Ehrenamtskarte ist drei Jahre gültig. Das Ablaufdatum ist auf der Karte vermerkt. Vor dem Ablaufdatum werden Sie angeschrieben, um die Gültigkeit der Karte verlängern zu lassen.

Die goldene Ehrenamtskarte verliert ihre Gültigkeit nicht.

Welche Vergünstigungen kann ich in Ingolstadt erhalten?

Mit der App EHRENAMT.bayern erhalten Sie ebenfall diese Informationen.

EHRENAMT.bayern-App

Informationen für Akzeptanzpartner

Informationen zur Bayerischen Ehrenamtskarte für Akzeptanzpartner

Je mehr Akzeptanzpartner Vergünstigungen und Ermäßigungen anbieten, umso attraktiver wird die Bayerische Ehrenamtskarte für deren Inhaber. Gleichzeitig können die Partner der Ehrenamtskarte (zum Beispiel Unternehmen, Betriebe und Gewerbetreibende) aber auch ihre soziale Verantwortung zum Ausdruck bringen, indem sie ein sichtbares Zeichen für bürgerschaftliches Engagement setzen.

Falls Sie gerne Akzeptanzpartner der Bayerischen Ehrenamtskarte werden möchten, lassen Sie sich im Hauptamt beraten.             

Akteptanzpartnervertrag

Aktzeptanzpartner in Ingolstadt

Aktzeptanzpartner auf regionaler Ebene in ganz Bayern

www.ehrenamtskarte.bayern.de.


Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Fristen

keine.

Kosten

keine.

Bayerische Ehrenamtskarte in der Stadt Ingolstadt

Bayerische Ehrenamtskarte in Ingolstadt

Viele Bürgerinnen und Bürger engagieren sich in der Stadt Ingolstadt ehrenamtlich und tragen so zur Verbesserung der Lebensbedingungen und des Allgemeinwohls bei. Mit der Einführung der Bayerischen Ehrenamtskarte möchte die Stadt Ingolstadt diesen Freiwilligen mehr als nur „DANKE“ sagen!

Wir machen mit! Ehrenamt zahlt sich aus!

Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte erhalten bei den teilnehmenden Akzeptanzpartnern verschiedenste Vergünstigungen im Vergleich zum regulären Angebot.

Wo kann ich die Bayerische Ehrenamtskarte beantragen?

Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren, können über ihren Verein oder ihre Organisation, bei der Sie tätig sind oder direkt  bei der Stadtverwaltung Ingolstadt die Bayerische Ehrenamtskarte beantragen.

Das >> Antragsformular kann auch als pdf-Datei heruntergeladen werden. Nach Ausfüllen des Antrages lassen Sie sich Ihre Angaben von Ihrem Verein oder Ihrer Organisation bestätigen und reichen diesen dann bei der Stadtverwaltung Ingolstadt ein. Nach Prüfung der Voraussetzungen wird die Karte gedruckt und Ihnen entweder zugesandt oder bei einer kleinen Feier überreicht.

Voraussetzungen für den Erhalt der Bayerischen Ehrenamtskarte

Persönliche Voraussetzungen für den Erhalt der blauen Bayerischen Ehrenamtskarte:

  • Mindestalter 16 Jahre
  • wöchentliches ehrenamtliches Engagement (durchschnittlich) 5 Stunden bzw.
    250 Stunden im Jahr
  • ehrenamtliche Tätigkeit seit mindestens zwei Jahren
  • wohnhaft in der Stadt Ingolstadt
  • Gültigkeit 3 Jahre (Karte muss neu beantragt werden, eine automatische Verlängerung erfolgt nicht!)

Ferner erhalten folgende Personen die blaue Bayerischen Ehrenamtskarte:

  • Inhaber einer Juleica (Jugendleiter/in Card)
  • aktive Feuerwehrdienstleistende mit abgeschlossener Truppmannausbildung
  • aktive Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst mit abgeschlossener Grundausbildung
  • wohnhaft in der Stadt Ingolstadt
  • Gültigkeit 3 Jahre (Karte muss neu beantragt werden, eine automatische Verlängerung erfolgt nicht!)

Persönliche Voraussetzungen für den Erhalt der goldenen Bayerischen Ehrenamtskarte:

  • Ehrenamtliche, die nachweislich mehr als 25 Jahre mindestens 5 Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr ehrenamtlich tätig waren
  • Inhaber des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten
  • Inhaber einer Dienstauszeichnung nach dem Feuerwehr- und Hilfsorganisationen-Ehrenzeichengesetz (FwHOEzG)
  • wohnhaft in der Stadt Ingolstadt
  • unbegrenzt gültig

Auf die Beantragung der Ehrenamtskarte besteht kein Rechtsanspruch.

Wo und wie lange ist die Ehrenamtskarte gültig?

Die Ehrenamtskarte ist nicht nur für Einrichtungen innerhalb des Stadtgebietes Ingolstadt sondern bayernweit, in allen Landkreisen und kreisfreien Städten, die sich an der „Bayerischen Ehrenamtskarte“ beteiligen gültig.

Unter www.ehrenamtskarte.bayern.de können Sie sich über die Angebote informieren.

Wie lange ist die Ehrenamtskarte gültig? 

Die blaue Ehrenamtskarte ist drei Jahre gültig. Das Ablaufdatum ist auf der Karte vermerkt. Vor dem Ablaufdatum werden Sie angeschrieben, um die Gültigkeit der Karte verlängern zu lassen.

Die goldene Ehrenamtskarte verliert ihre Gültigkeit nicht.

Welche Vergünstigungen kann ich in Ingolstadt erhalten?

Mit der App EHRENAMT.bayern erhalten Sie ebenfall diese Informationen.

Informationen zur Bayerischen Ehrenamtskarte für Akzeptanzpartner

Je mehr Akzeptanzpartner Vergünstigungen und Ermäßigungen anbieten, umso attraktiver wird die Bayerische Ehrenamtskarte für deren Inhaber. Gleichzeitig können die Partner der Ehrenamtskarte (zum Beispiel Unternehmen, Betriebe und Gewerbetreibende) aber auch ihre soziale Verantwortung zum Ausdruck bringen, indem sie ein sichtbares Zeichen für bürgerschaftliches Engagement setzen.

Falls Sie gerne Akzeptanzpartner der Bayerischen Ehrenamtskarte werden möchten, lassen Sie sich im Hauptamt beraten.             

Akteptanzpartnervertrag

Aktzeptanzpartner in Ingolstadt

Aktzeptanzpartner auf regionaler Ebene in ganz Bayern

www.ehrenamtskarte.bayern.de.


Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Bildergalerie

  • Verleihung Ehrenamtskarte am 07.02.2018
  • Verleihung Ehrenamtskarte am 21.11.2017
  • Verleihung Ehrenamtskarte am 05.07.2017
  • Verleihung Ehrenamtskarte am 07.03.2017

zurück zur Übersicht

Weiterführende Links

Die Bayerische Ehrenamtskarte, ein Zeichen der Anerkennung

www.lbe.bayern.de

Bayerische Ehrenamtsversicherung

Die von der Staatsregierung abgeschlossenen Verträge schützen insbesondere Ehrenamtliche in den vielen kleinen, rechtlich unselbstständigen Initiativen und Gruppen. Genauere Informationen zu der Haftpflicht- und Unfallversicherung finden Sie >> hier.

Bürgerschaftliches Engagement

www.freistaat.bayern

Bayerische Ehrenamtskarte in Ingolstadt

www.ingolstadt.de/ehrenamtskarte

Bürgerhaus Stadt Ingolstadt

www.buergerhaus-ingolstadt.de