Seiteninhalt

Aufenthalt

Bitte beachten: Vorsprachen sind nur mit Termin möglich

Aufenthaltsgenehmigung: Beantragung eines elektronischen Aufenthaltstitels

Antragstellung

Anträge zur Erteilung bzw. Verlängerung eines Aufenthaltstitels erhalten Sie beim Ausländeramt der Stadt Ingolstadt und müssen vom Antragsteller persönlich ausgefüllt und unterschrieben werden. Bei Minderjährigen bis zum 16. Lebensjahr sind die Unterschriften beider Elternteile erforderlich. Mit Einführung des elektronischen Aufenthaltstitels zum 01.09.2011 ist die persönliche Vorsprache des Antragstellers zur Beantragung des Aufenthaltstitels zwingend erforderlich.

Darüber hinaus muss ein aktuelles biometrisches Lichtbild des Antragstellers vorgelegt werden und die Erfassung der Fingerabdrücke für den elektronischen Aufenthaltstitel ist zwingend vorgeschrieben ab dem 6. Lebensjahr.

Benötigte Unterlagen - Formulare

Zur Antragstellung sind regelmäßig mitzubringen:

  • ausgefülltes Antragsformular
  • aktuell ausgestellte Arbeitgeberbescheinigung
  • bei Verlängerung und Stellenwechsel: Formblatt der Bundesagentur für Arbeit
  • die Lohnzettel der letzten drei Monate
  • aktueller Renten-, Arbeitslosen- oder SGB II/XII-Bescheid
  • gültiger Reisepass
  • derzeitiger Mietvertrag oder Kaufvertrag der Wohnung/des Hauses
  • ggf. Schulbescheinigung der im Haushalt lebenden Kinder
  • aktuelles biometrisches Passfoto

Gebühren und Gebührenbefreiung

Von der Gebühr befreit sind folgende Personen:

  • Angehörige von EU-Staaten
  • Studenten mit Stipendium einer deutschen Organisation
  • Empfänger von SGB II und SGB XII
  • Bundeswehrangehörige

Von der Gebühr bis zu 50 Prozent ermäßigt sind folgende Personen:

  • Minderjährige

Wohnort- und Adressänderung

Wohnortänderung

Adressänderungen müssen im Bürgeramt der Stadt Ingolstadt erfolgen.

Adressänderung auf dem elektronischen Aufenthaltstitel

Die Änderung der Adresse auf dem elektronischen Aufenthaltstitel erfolgt am INFO-Schalter im Erdgeschoss des Neuen Rathauses.

Bei Zuzug eines ausländischen Staatsangehörigen von einer anderen Stadt oder Gemeinde ist zusätzlich die Vorsprache zur Aufenthaltsanzeige beim Ausländeramt notwendig.

Wartezeit

Ihr Antrag auf Erteilung bzw. Verlängerung eines elektronischen Aufenthaltstitels wird nach Vorlage aller erforderlichen Unterlagen unverzüglich bearbeitet und an die Bundesdruckerei in Berlin weitergeleitet. Der elektronische Aufenthaltstitel wird von der Bundesdruckerei in Berlin zentral hergestellt und über die zuständige Ausländerbehörde innerhalb von vier bis sechs Wochen ausgehändigt.

In der Zwischenzeit erhalten Sie von der Bundesdruckerei in Berlin ein Schreiben mit Ihren persönlichen Zugangsdaten (PIN- und PUK-Brief). Sollten Sie dieses Schreiben nicht erhalten, sprechen Sie bitte bei der Ausländerbehörde vor. Eine Terminvereinbarung ist hierzu nicht erforderlich.

Abholung

Der Aufenthaltstitel ist unter Vorlage der Abholmitteilung und des PIN-Briefes der Bundesdruckerei sowie der Vorlage des alten Aufenthaltstitels und des aktuellen Reisepasses am INFO-Schalter im Erdgeschoss des Neuen Rathauses abzuholen.

Sollten Sie den PIN-Brief der Bundesdruckerei nicht erhalten haben, sprechen Sie bitte bei der Ausländerbehörde vor. Eine Terminvereinbarung ist hierzu nicht erforderlich.

Informationen zum Brexit

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland ist zum 01.02.2020 aus der Europäischen Union ausgetreten.

Dennoch werden britische Staatsangehörige und ihre Familienangehörigen bis Ende 2020 ausländerrechtlich so behandelt, als würden sie noch einem Mitgliedsstaat in der Europäischen Union angehören. Sie benötigen aktuell in Deutschland keinen Aufenthaltstitel. Dies gilt auch für die während der Übergangszeit neu einreisenden Briten.

Eine Anmeldung des Wohnsitzes in Deutschland bei der zuständigen Meldebehörde ist verpflichtend.

Unter der folgenden Internetadresse finden Sie den Online-Ratgeber „Living in Germany“ der britischen Vertretungen im Bundesgebiet: www.gov.uk/guidance/living-in-germany

Es besteht auch die Möglichkeit, direkt mit dem Generalkonsulat Kontakt aufzunehmen:

Britisches Generalkonsulat München
Telefon: 089 21109-0
Telefax: 089 21109-144
www.gov.uk/contact-consulate-munich

Informationen über die weitere Vorgehensweise werden rechtzeitig über diese Internetseite veröffentlicht.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich telefonisch an unsere Servicenummer 0841 305-1529 oder per E-Mail an auslaenderamt@ingolstadt.bayern.de

>> Hier geht's zur Terminvereinbarung (Aufenthalt)