Seiteninhalt

Älteste Sozialeinrichtung Ingolstadts

700 Jahre Heilig-Geist-Spital-Stiftung

Mit einem Empfang im Historischen Sitzungssaal des Alten Rathauses würdigte Oberbürgermeister Christian Lösel gestern das Jubiläum 700 Jahre Heilig-Geist-Spital-Stiftung in Ingolstadt.
Die Heilig-Geist-Spital-Stiftung, gegründet von Ludwig dem Bayern, ist die älteste Sozialeinrichtung in Ingolstadt und war eine frühe Form der Armuts- und Altersvorsorge. Sie hat bewegte Zeiten hinter sich und befindet sich auch derzeit noch in schwierigem Fahrwasser, aber „die Häuser der Heilig-Geist-Spital-Stiftung genießen nach wie vor einen ausgezeichneten Ruf“, so der Oberbürgermeister. An Lösungen wird intensiv gearbeitet: „Wir, die Stadt, der Stadtrat und die Stadtgesellschaft stehen an der Seite der Heilig-Geist-Stiftung. Wir wollen, zusammen mit dem Stiftungsrat alle notwenigen und zulässigen Maßnahmen ergreifen, um der Stiftung eine gute Zukunft zu ermöglichen. Uns allen ist es ein Anliegen, dass Ingolstadt eine soziale Stadt bleibt, die alle Menschen mitnimmt. Unter den vielen sozialen Maßnahmen liegt mir unser Heilig-Geist-Spital besonders am Herzen. Es ist mir deshalb persönlich ein wichtiges Anliegen, den Standort Fechtgasse auch in Zukunft als Heimat für ältere, rüstige Menschen in Ingolstadt beizubehalten. Dem Stadtrat ist es weiter ein Anliegen, eine neue Einrichtung für pflegebedürftige Senioren an der Jahnstraße zu errichten. Damit hätten wir in der Innenstadt zwei Einrichtungen, die auf die jeweils unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Seniorinnen und Senioren ausgerichtet sind.“