Seiteninhalt

ZAM-Fest 2020

Das ZAM-Fest geht in die zweite Runde

Die Fußgängerzone vom Kreuztor bis Paradeplatz wird von Samstag, 11. bis 12. Juli 2020 erneut zu einer gemütlichen Feiermeile. Denn an diesen beiden Tagen findet das Straßen- und Künstlerfest ZAM statt

Was heißt eigentlich ZAM?

Diese drei Buchstaben stehen für Lebensfreude pur: sitzn, essn, feiern, lacha – und das am besten zusammen mit der Familie oder mit Freunden,

Gelegenheit dazu bietet das ZAM-Fest in Hülle und Fülle: Foodtrucks und die lokalen Gastronomen locken mit kulinarischen Schmankerln. Ob regional oder international, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Nicht zu vergessen die Hütten mit den verschiedensten Bieren, welche die ganze Bandbreite des Gerstensaftes zeigen. Diese Gaumenfreuden können Besucher*innen in der Fußgängerzone genießen und gemütlich durch die Fußgängerzone schlender. Dabei begegnet man dabei immer wieder Walking Acts, die mit faszinierenden Darbietungen begeistern. Was jetzt noch fehlt, ist Livemusik und Performance – die gibt es beim ZAM-Fest natürlich auch. Entweder auf den beiden Bühnen am Kreuztor und Paradeplatz oder an verschiedenen Plätzen in der Fußgängerzone. All das ist ZAM. Dafür braucht man kein Wörterbuch bayerisch / deutsch, sondern ZAM ist ein Lebensgefühl, das jeder versteht und an diesen drei Tagen gefeiert wird.

Das ZAM Fest 2020 findet von Samstag, 11. bis Sonntag, 12. Juli, statt. Jeder der teilnehmen möchte kann sich über die Website anmelden. Es gibt einen Antrag für die Gastronomen in der Innenstadt, für zusätzliche Gastronomie und einen für Foodtrucks. Alle Anträge und Merkblätter finden Sie auf  www.zam-feiern.de

Anmeldeschluss ist der 16. März 2020. Ein wichtiger Hinweis: Aus Datenschutzgründen können Bewerbungen nicht per E-Mail angenommen werden, die Anmeldung erfolgt ausschließlich per Post.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Seite des Veranstalters:
https://www.zam-feiern.de