Seiteninhalt

Stündlich zum Münchner Flughafen

Ingolstädter Airport-Express für Osterreisewelle gerüstet

Der Ingolstädter Airport-Express ist für die erste Reisewelle des Jahres gerüstet: Für die Osterferien, die vom kommenden Wochenende bis zum 28. April dauern, wurden über 18.000 Flüge angemeldet. Allein zum Ferienauftakt am Freitag, 12. April, verkehren über 1.200 Maschinen am Münchner Airport. Dabei werden voraussichtlich mehr als 150.000 Passagiere Bayerns internationale Luftverkehrsdrehscheibe nutzen. Insgesamt rechnet die Flughafengesellschaft während der Osterferien mit einem Fluggastaufkommen von mehr als von mehr als zwei Millionen Menschen.

Die stressfreie Anreise zum Münchner Flughafen bzw. die Rückreise nach den Ferien gewährleistet der Ingolstädter Airport-Express, der zwischen Ingolstadt und dem Flughafen alle 60 Minuten verkehrt.

Am Nordbahnhof stehen den Kunden im Parkhaus auch ausreichend Parkplätze zur Verfügung, um mit dem Reisegepäck bequem reisen zu können.

Zum Start der Osterferien müssen Reisende nicht nur auf dem Weg zum Flughafen mehr Zeit einrechnen. Auch für den Aufenthalt am Airport sollte aufgrund des hohen Fluggastaufkommens ein Zeitpuffer eingebaut werden. Insbesondere sind die von der jeweiligen Fluggesellschaft genannten Check-In-Zeiten einzuhalten! Im Einzelfall macht es deshalb Sinn, einen Bus früher zum Flughafen zu fahren.

Auch für diejenigen, die während der Osterferien lieber in heimischen Gefilden bleiben wollen, lohnt sich ein Ausflug zum Münchner Flughafen, natürlich mit dem Ingolstädter Airport-Express. Eine Übersicht über alle Aktivitäten – von der Hasen-Rallye über den Osterbrunch bis hin zum Besuch des Osterhasen im Besucherpark des Airports – ist unter dem Link www.munich-airport.de/ostern-am-flughafen abrufbar.