Seiteninhalt

Neues Logo der ITK

Herzlich anders und für Überraschungen gut

Immer wieder hört man von Ausflüglern „Ich hätte nicht gedacht, dass Ingolstadt so schön ist!“ Genau auf diese Reaktion spielt das neue Motto der Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH an: „Ingolstadt – für Überraschungen gut!“ Unter diesem Slogan wird die ITK ab sofort für ihre Stadt. Nicht nur das Motto ist neu, sondern auch das Logo. Die Donau ist Bestandteil des neuen Logos und teilt optisch den Schriftzug, so wie der Fluss die Stadt. Vervollständigt wird es durch ein Herz, das über den Rot-Ton und den abgebildeten Panter die Zugehörigkeit zur Stadt widerspiegelt. Gleichzeitig steht das Herz natürlich wie kein anderes Zeichen für „Herzlich willkommen!“ „Es war nicht einfach, die touristische Vielfältigkeit Ingolstadts in wenigen Worten zusammenzufassen“, sagt Alexandra Kröner, Leiterin der ITK. „Der gewählte Claim lässt viel Handlungsspielraum zu, sowohl was die Wahl der touristischen Themen betrifft, als auch bei der Ansprache der Zielgruppen. Unser Ziel ist es Neugierde zu erzeugen, bei Jung und Alt aus Nah und Fern.“

Mit dem neuen Erscheinungsbild – auch Broschüren, Flyer und Anzeigen werden gerade überarbeitet – sollen neue Zielgruppen angesprochen werden. Geschäftsreisende und Tagungsgäste wissen Ingolstadt schon seit Jahren zu schätzen. Verstärkt wolle man aber auch Individualtouristen ansprechen, sagt Kröner.
Die Zahl der Tagesgäste und Touristen ist in den vergangenen Jahren konstant angestiegen – 2018 wurden knapp 333.000 Gästeankünfte und mehr als 560.000 Übernachtungen verzeichnet. Doch gerade bei jüngeren Besuchern sei noch Luft nach oben, so die ITK-Chefin.

Die ITK möchte deshalb bereits vorhandene Angebote noch stärker als bisher miteinander verknüpfen bzw. noch abwechslungsreicher und individueller gestalten. Also beispielsweise Besucher des FOC oder des Audi museum mobile auch in die Innenstadt locken, damit sie dort zu essen oder an einer Stadtführung teilnehmen. Denn am Ende eines Ausfluges oder eines Kurzurlaubes in der Stadt soll noch weitaus öfter der Satz fallen: „Dass Ingolstadt so viel zu bieten hat, hätte ich nicht gedacht!“