Seiteninhalt

brigkAIR erhält Starterlaubnis

Erweiterung des Digitalen Gründerzentrums der Region Ingolstadt (brigk)

Der Ministerrat der Bayerischen Staatsregierung erteilt dem Konzept brigkAIR in Manching, mit Spezialisierung auf dreidimensionaler Mobilität, den Zuschlag.

Um das digitale autonome Fliegen in Ingolstadt und der Region voranzubringen, benötigen wir auch die richtige Infrastruktur dafür. Mit Airbus gibt es – neben Audi – einen zweiten großen Mobilitätskonzern direkt vor den Toren der Stadt. Zusammen mit der Wehrtechnischen Dienstelle direkt daneben, bestehen in Manching ideale Voraussetzungen, um Projekte zu entwickeln – und vor allem auch zu testen. Das brigkAIR könnte hier auf hervorragende Weise die Brücke schlagen. Das Zusammenspiel der großen Unternehmen Audi und Airbus, der Stadt und Landkreise, der Technischen Hochschule und vieler weiterer Partner bietet die einzigartige Chance uns auf dem Feld der ´Urban Air Mobility´ zu positionieren und zu profilieren.

brigkAIR – Konzept:
brigkAIR ist ein Außenstandort des Digitalen Gründerzentrums brigk, spezialisiert auf dreidimensionale Mobilität, welches Startups und Projektteams ein optimales Testumfeld sowie hochfokussierte Technologiekompetenz und Markt-Knowhow rund um autonome Flug- und Fahrzeuge aller Art, einschließlich Drohnen, Flugtaxis, Busse und damit verbundene Geschäftsmodelle anbietet. Das Konzept für brigkAIR wurde in enger Zusammenarbeit mit Airbus, der Stadt Ingolstadt und der Wehrtechnischen Dienststelle der Bundeswehr erarbeitet. Durch diese Einrichtung und die damit einhergehenden gemeinsamen Aktivitäten der unterstützenden Organisationen soll der Aufbau eines Ökosystems ermöglicht werden.

brigkAIR – Ziele:
Durch das in dieser Form einmalige Angebot sollen Gründer, Startups und Visionäre, mit zukunftsträchtigen Geschäftsideen und technischen Lösungen im Bereich von dreidimensionaler Mobilität sowie aller damit verbundenen Geschäftsbereiche in der Region 10 angesiedelt werden. Die Institutionen und Unternehmen hinter brigkAIR setzen damit ein internationales Zeichen. Ziel ist es, die hohe Mobilitätskompetenz der Region, die durch die ortsansässigen Mobilitätskonzerne Airbus und Audi, aber auch durch die zahlreichen Mittelständler und Zulieferbetriebe hier am Standort besteht, weltweit für Startups sicht- und nutzbar zu machen. In der Folge wird brigkAIR den Technologie- und Wirtschaftsstandort Ingolstadt/Manching nachhaltig bereichern und stärken.

brigkAIR- Ausblick
Mit der heutigen Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung ist das brigk und die beteiligten Partner aufgefordert in der nächsten Phase das Konzept weiter auszuarbeiten. Dazu gehört auch die Prüfung und ggf. Einbindung weiterer potenzieller Partner und Unterstützer.

Hintergründe:
Insgesamt erhielten im Rahmen einer Ausschreibung bayernweit sieben eingereichte Konzepte für neue Digitale Gründerzentren grünes Licht und den gleichzeitigen Zuschlag. Startpunkt für das Konzept brigkAIR war die Urban Air Mobility-Initiative der Europäischen Kommission, in der die Stadt Ingolstadt gemeinsam mit den Landkreisen der Region 10 Mitglied ist. Diese ergänzt und stärkt das Kozept brigkAIR zusätzlich.

Link zur Meldung der Bayerischen Staatsregierung: