Seiteninhalt
24.07.2020

Neuer Personalreferent gewählt

Klare Mehrheit für Bernd Kuch

Jetzt steht es fest – der neue Ingolstädter Referent für Personal- Organisations- und IT-Management kommt aus Franken. Bernd Kuch, aktuell noch Abteilungsleiter für Zentrale Aufgaben und Service im Büro des Fürther Landrats, soll im Spätherbst den Posten antreten. 41 Stadtratsmitglieder stimmten in der gestrigen Sitzung für den 55-Jährigen.
Kuch kann auf jahrzehntelange Erfahrung in der Verwaltung zurückblicken. Nach dem Studium an der Bayerischen Beamtenfachhochschule in Hof und der Prüfung für den gehobenen nichttechnischen Dienst 1987 begann er seine Laufbahn als Sachbearbeiter bei der Regierung von Mittelfranken, wurde Verwaltungsleiter des Kreisbauhofs beim Landkreis Fürth und 1990 stellvertretender Leiter der Finanzverwaltung im Landkreis. Von 2003 bis 2017 war er Büroleiter der Landrätin bzw. des Landrats.
Bernd Kuch ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Georg Rosenfeld wird Referent für das neue Wirtschaftsreferat. Der 54-Jährige ist seit Februar 2019 Vorstand der IFG, diesen Posten wird er auch als Referent weiter ausüben. Der promovierte Physiker möchte sich neben den Wirtschaftsthemen verstärkt den Bereichen Klimawandel und Digitalisierung widmen.

Der Bereich Umwelt und Klimaschutz wird fortan in der Stadtspitze, im Geschäftsbereich der dritten Bürgermeisterin Petra Kleine angesiedelt, das bisherige Umweltreferat zum 1. September aufgelöst. Dafür stimmte die Mehrheit der Stadtratsmitglieder in der Sitzung am Donnerstag. Das Umwelt- und das Forstamt sind künftig der dritten Bürgermeisterin, das Gesundheitsamt dem Sozialreferat zugeordnet. Eine weitere Änderung ergibt sich für das Sportamt, das nun zum Referat für Kultur und Bildung gehört.